<< Themensammlung Steuer

Steuervergünstigung

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Unter einer Steuerbegünstigung versteht man eine Ausnahmeregelung für Personen, denen von Seiten des Gesetzgebers Möglichkeiten eingeräumt werden, Einnahmen nicht zu versteuern, in dem sie mit Ausgaben verrechnet werden.

Solche Ausnahmeregeln führen zunächst zu einem Verlust der gesamten Einnahmen der öffentlichen Hand, dienen jedoch dem Zweck, über die Schaffung von Arbeitsplätzen oder zumindest der Förderung von Investitionen dem Gemeinwohl zu dienen.

Eine Sonderstellung nehmen bei Steuervergünstigungen die staatlichen Subventionen ein, die allerdings im Laufe der letzten Jahre eingeschränkt worden sind und wahrscheinlich nicht mehr lange existieren werden. Ein Beispiel hierfür ist die Förderung des Abbaus von Steinkohle.

Solche Subventionen gehören zu den systematischen Regelungen des Staates: Industriezweige, die einem offensichtlichen Allgemeinwohl verpflichtet sind, kommen in den Genuss einer Steuervergünstigung.

Darüber hinaus gibt es der Steuergerechtigkeit verhaftete Regelungen: Kindergeld oder Eigenheimzulage dienen dem Wohl des Fortbestands des Staates und sind daher Gegenstand steuerlicher Vergünstigungen.



Zum Thema Steuervergünstigung auf förderland:
Steuern und Steuererklärung - ausführliche Informationen

zurück zur Übersicht >

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer