<< Themensammlung Steuer

Rechnung

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Eine Rechnung ist die Aufforderung zur Zahlung eines Geldbetrags für eine erhaltene Dienstleistung oder Ware. Der Lieferant oder Dienstleister stellt die Rechnung an den Empfänger aus, der Empfänger muss die Rechnung begleichen.

Die Rechnung muss bestimmte gesetzlich vorgeschriebene Elemente enthalten:

• Name
• Komplette Anschrift
• Steuerliche Identifikation des Rechnungsstellers
• Aktuelles Datum

Die Art und der Umfang der Leistungserbringung müssen erwähnt sein, ebenso der zeitliche Rahmen, in dem die Leistung erbracht wurde. Dasselbe gilt für Warenlieferungen. Zusätzlich zu der Summe der Einzelleistungen weist die Rechnung eine Mehrwerts- oder Umsatzsteuer aus. Dieser Betrag muss vom Rechnungsempfänger an den Rechnungsaussteller mit bezahlt werden, wird von letzterem aber wieder an das Finanzamt abgeführt. Die Mehrwertsteuer ist damit also nur ein durchlaufender Posten.

Rechnungen sind in einem angemessenen Zeitraum nach Leistungserbringung oder Warenlieferung auszustellen, sonst können sie angefochten werden.




zurück zur Übersicht >

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer