<< Themensammlung Steuer

Quellensteuer

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Unter der Quellensteuer wird gemeinhin die Steuer bezeichnet, die direkt am Entstehen erhoben wird, also an der Quelle.

Im Steuerrecht gibt es drei große Steuerarten, bei denen die Quellensteuer einbehalten wird.
Die bekannteste und wohl mit auch größte Gruppe ist die Lohnsteuer. Diese wird vom Arbeitgeber direkt dem Arbeitnehmer vom Lohn einbehalten und an das zuständige Finanzamt abgeführt.

Bei weiteren Einkunftsarten wie die Dividenden oder den Zinsen führen Kapitalgesellschaften bzw. Kreditinstitute, bei denen die Einlagen gehalten werden, die entsprechende Kapitalertragsteuer bzw. Zinsabschlagsteuer an die Finanzbehörden ab.

Die Quellensteuer ist somit der eigentliche Überbegriff aller direkt von der Quelle abzuführenden Beträge. Geregelt sind alle steuerrelevanten Einkunftsarten im Einkommensteuergesetz. Sie werden bei der Einkommensteuerveranlagung behandelt als Einkommensteuervorauszahlungen.

 


zurück zur Übersicht >

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer