<< Themensammlung Steuer

Oder-Konto

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Ein Oder-Konto ist ein Gemeinschaftskonto, welches von mehreren Inhabern gemeinsam und gleichzeitig geführt wird. Die Inhaber können natürliche und juristische Personen sein. Sehr verbreitet sind Oder-Konten in der Praxis als Geschäftskonten oder als Konten von Ehepaaren. Bei einem Oder-Konto ist jeder Kontoinhaber berechtigt, unbegrenzt allein das Konto zu nutzen, also Überweisungen zu veranlassen, Lastschriften einzuziehen oder Abhebungen zu tätigen. Durch den Widerruf eines Inhabers kann das Oder-Konto in ein Und-Konto umgewandelt werden. Dann sind jegliche Verfügungen nur noch mit Unterschriften aller Kontoinhaber möglich. Dieser Fall tritt insbesondere bei anstehenden Geschäftsauflösungen oder Scheidungen auf.

Gerade bei Eheleuten kann ein Oder-Konto schnell zur Schuldenfalle werden, da grundsätzlich alle Kontoinhaber selbstschuldnerisch für die Verbindlichkeiten haften. Es ist dabei unwesentlich, wer die Verfügungen vorgenommen hat. Die Bank kann in diesem Fall frei wählen, welcher Schuldner in Anspruch genommen wird.


zurück zur Übersicht >

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer