<< Themensammlung Steuer

Lohnsteuerermäßigung

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Jeder, der einer geregelten Tätigkeit nachgeht und dafür entsprechend entlohnt wird, muss an das Finanzamt Lohnsteuer entrichten. Die Höhe der Lohnsteuer richtet sich natürlich nach der Höhe des Einkommens aber auch nach der Lohnsteuerklasse, deren es im deutschen Steuerrecht sechs gibt und die abhängig ist vom Familienstand bzw. der sinnvollen Aufteilung der Klassen unter Ehepartnern bei einem großen Verdienstunterschied.

Um die Lohnsteuer zu reduzieren, bietet das Steuerrecht dem Steuerzahler aber die Möglichkeit einer Lohnsteuerermäßigung an.

Diese Lohnsteuerermäßigung muss jährlich erneut beim zuständigen Finanzamt schriftlich beantragt werden und auf der Lohnsteuerkarte vermerkt werden. Eine Lohnsteuerermäßigung kann z.B. dann geltend gemacht werden, wenn der Steuerzahler eine hohe Zahl an Kilometern für die Fahrt von der Wohnung zu seiner Arbeitsstätte absolvieren muss oder wenn während eines Jahres außergewöhnliche Belastungen wie Scheidungskosten oder Betreuungskosten für Kinder oder Eltern zu leisten waren.
Die Lohnsteuerermäßigung wird sofort mit Eintragung auf der Lohnsteuerkarte wirksam und reduziert die Lohnsteuer Monat für Monat entsprechend.


zurück zur Übersicht >

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer