<< Themensammlung Steuer

Immobilienfonds

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Immobilienfonds sind Investmentfonds, die in Immobilien investieren. Ihre Erträge erwirtschaften Immobilienfonds durch die Mieteinkünfte der Objekte. Dies hat den Vorteil, dass ihre Rendite unabhängig vom Aktienmarkt erzielt werden kann.

Bei Immobilienfonds unterscheidet man grundsätzlich offene von geschlossenen Fonds. Offene Immobilienfonds investieren hierbei in zahlreiche verschiedene Objekte, wodurch das Risiko der Nichtvermietung bzw. des Mietausfalls deutlich reduziert werden kann. Da sie jedoch wie Investmentfonds behandelt werden, sind die Ausschüttungen Kapitalerträge, die entsprechend der Abgeltungssteuer seit 2009 versteuert werden müssen. Da Gewinne aus Immobilienverkäufen jedoch nach einer Frist von zehn Jahren steuerfrei sind, kann ein Anteil der Ausschüttungen ohne Steuern vereinnahmt werden.

Den offenen Immobilienfonds unterscheiden sich von den geschlossenen Fonds dadurch, dass hier nur ein Objekt finanziert wird. Je nach Art des Fonds kann dies ein Einkaufszentrum, eine Büroimmobilie oder aber ein Wohnblock sein. Aufgrund der Fondskonstellation wird der Anteilsinhaber zum Miteigentümer und somit zum Gesellschafter. Erträge werden daher als Mieteinnahmen erzielt und müssen daher mit dem persönlichen Steuersatz versteuert werden.


zurück zur Übersicht >

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer