<< Themensammlung Steuer

Handelsvertreter

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Der Handelsvertreter ist ein selbstständiger Gewerbetreibender, der auf der Grundlage eines Handelsvertretervertrages in der Regel in einem bestimmten Gebiet arbeitet. Er kann für eine oder mehrere Firmen tätig sein. Seine Aufgabe besteht darin, bestehende Kunden, oder Neukunden die Waren anzubieten und im Namen der Firma Lieferverträge abzuschließen.

Für seine Vertragsabschlüsse bekommt er, in der Regel, wenn der Kunde die gelieferte Ware bezahlt hat, eine Provision. Mit dieser Provision muss er alle Ausgaben, sonstige Kosten und seinen Lebensunterhalt absichern.

Der Handelsvertreter ist genauso selbständiger Unternehmer, wie die Firmen, die er vertritt. Für diese haupt- oder nebenberufliche Tätigkeit ist die Anmeldung eines Gewerbes vorgeschrieben. Er ist auch zur ordnungsgemäßen Buchführung für sein Unternehmen verpflichtet. Das kann er selbst, oder von einem beauftragten (Steuerberater) erledigen lassen. Wie jedes Unternehmen muss auch der Handelsvertreter am Jahresende eine Steuererklärung anfertigen, oder anfertigen lassen und im laufenden Jahr monatlich, oder Vierteljährlich seine Vorsteuereinschätzung beim Finanzamt abgeben.


zurück zur Übersicht >

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer