<< Themensammlung Steuer

Gewinnausschüttung

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Eine Gewinnausschüttung umfaßt die Verteilung von Gewinnen an die Anteilseigner. Zur Gewinnausschüttung zählen u.a. Dividenden aus Aktienbesitz, Dividenden aus dem Besitz von Anteilen von einer GmbH und Gewinnanteile einer Erwerbs- und Wirtschaftsgenossenschaft.

Gewinnausschüttungen können u.a. erfolgen, wenn ein Gewinnverteilungsbeschluss vorliegt oder ein Vermögensvorteil erzielt wurde. Eine offene Gewinnausschüttung liegt bei einem Gewinnverteilungsbeschluss vor. Bei einem Vermögensvorteil handelt es sich um eine verdeckte Gewinnausschüttung. Unter einer verdeckten Gewinnausschüttung wird eine Vermögensminderung oder verhinderte Vermögensvermehrung verstanden, die durch das Gesellschaftssystem veranlasst ist.

Gewinnausschüttungen zählen als Einkünfte aus dem Kapitalvermögen und unterliegen der Einkommensteuer. Es gibt auch Halbeinkünfteverfahren, hier wird nur die Hälfte des Dividendenertrages erfaßt.


zurück zur Übersicht >

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer