<< Themensammlung Steuer

Gewinn- und Verlustrechnung

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Die Gewinn- und Verlustrechnung (GuV) ist ein wesentlicher Teil des Jahresabschlusses. In ihr werden die Erträge und Aufwendungen des Geschäftsjahres gegenübergestellt. Es können Art, Höhe und Quellen des unternehmerischen Erfolges festgestellt werden.

Wenn die Erträge eines Geschäftsjahres in der GuV überwiegen, wurde ein Gewinn erwirtschaftet. Ist dies nicht der Fall, hat das Unternehmen Verluste erzielt.

Die GuV kann in Kontenform oder in Staffelform aufgestellt werden (Sollsaldo: Gewinn, Habensaldo: Verlust).

Außerdem muss noch zwischen dem Umsatzkostenverfahren oder dem Gesamtkostenverfahren gewählt werden.

In §242 HGB wurde geregelt, dass jeder Kaufmann am Ende des Geschäftsjahres eine GuV aufstellen muss. Wie diese aufgebaut sein soll, wird in den Steuergesetzen, im Handelsgesetzbuch sowie den internationalen Rechnungslegungsvorschriften (IFRS, US-GAAP) erörtert.



Zum Thema Gewinn- und Verlustrechnung auf förderland:
Gewinn- und Verlustrechnung - Ein Kernstück der Buchhaltung

zurück zur Übersicht >

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer