<< Themensammlung Steuer

Gewerbesteuer

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Allgemeine Informationen über die Gewerbesteuer

Die Gewerbesteuer (GewSt) ist eine Steuer, die auf den Ertrag bzw. die Ertragskraft des Unternehmens erhoben wird. Ausgangspunkt hier für ist der zu bestimmende Gewinn. Die Gewerbesteuer dient dazu, die Gemeinden in Deutschland zu finanzieren. Die Unternehmen zahlen daher für die entstehenden Aufwendungen gegenüber der Gemeinde eine Steuer als Gegenleistung.

Wer ist gewerbesteuerpflichtig?

Gewerbesteuerpflichtig sind alle Gewerbetreibende bzw. Gewerbebetriebe wie beispielsweise Kapitalgesellschaften, Personengesellschaften und Einzelunternehmen. Land- und Forstwirtschaftliche Unternehmen unterliegen nur der Gewerbesteuer, wenn diese im Handelsregister eingetragen sind und der Umsatz eine gewisse Grenze übersteigt. Freiberufler und andere nicht Gewerbetreibende Selbstständige Personen müssen keine Gewerbesteuer entrichten.

Freibeträge in Bezug auf die Gewerbesteuer

Es gibt bei der Gewerbesteuer Freibeträge, für die keine Gewerbesteuer zu zahlen ist. Der Freibetrag für Einzelunternehmen ist auf 24.500 Euro begrenzt und es werden jedoch Beträge bis 72.500 Euro steuerlich begünstigt bzw. ermäßigt. Die Steuer wird in dieser Ertragsklasse nach einem Staffeltarif berechnet.



Zum Thema Gewerbesteuer auf förderland:
Hebesatz - Wie Gemeinden um Unternehmen werben

zurück zur Übersicht >

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer