<< Themensammlung Steuer

Geschäftsreise

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Als Geschäftsreise wird eine Reise bezeichnet, die ein Angestellter oder Selbstständiger mit dem Ziel durchführt, am Reiseort entweder wirtschaftliche Gespräche zu führen, an Besprechungen teilzunehmen, Wirtschaftsgüter zu kontrollieren oder auch Fortbildungen zu besuchen. 

Der Sinn und Zweck der Geschäftsreise ist die Verfolgung geschäftlicher und wirtschaftlicher Ziele. Deshalb wird der Reisende auch im Auftrag seines Unternehmens entsendet. Bei Angestellten übernimmt das Unternehmen die kompletten Kosten für die Geschäftsreise, für Übernachtung, Unterbringung, Spesen und Verpflegung. Diese Kosten können steuerlich als Reisekosten geltend gemacht werden, unterliegen in den Einzelheiten aber gewissen Bedingungen.

Selbstständige und Freiberufler führen ebenfalls Geschäftsreisen durch, diese unterliegen unter Umständen aber anderen steuerlichen Bestimmungen. So kann es durchaus möglich sein, dass der Selbstständige die Reisekosten unter dem Punkt Betriebsausgaben absetzen wird. Wichtig ist es auch hier, alle Belege und Nachweise sorfgältig aufzubewahren. Im Zweifelsfall kann der Steuerberater um Rat gefragt werden.


zurück zur Übersicht >

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer