<< Themensammlung Steuer

Ferienwohnung

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Wer eine Ferienwohnung erwirbt, denkt sicher zunächst einmal daran, seinen Urlaub dort verbringen zu können ohne Miete zu zahlen.

Dennoch sollte aus steuerlicher Sicht beachtet werden, dass die monatlich an die Bank zu zahlenden Raten nur unter bestimmten Voraussetzungen steuermindernd geltend gemacht werden können. Vor allem wird dem Ferienwohnungsbesitzer nicht erspart bleiben, zusätzlich noch eine Zweitwohnungssteuer zu entrichten, die gerade von Städten festgesetzt wird, die hauptsächlich vom Tourismus leben.

So muss sich der Besitzer einer Ferienwohnung überlegen, ob er es sich leisten kann, die Immobilie nur für den Selbstzweck zu nutzen und damit keine steuerlichen Vorteile zu erhalten, oder ob er seine Immobilie auch an Feriengäste vermietet. Denn nur wenn eine Ferienwohnung überwiegend auch an Dritte vermietet wird, können die monatlichen Raten an die Bank, die Ausgaben für den Erhalt der Wohnung und sonstige mit dem Unterhalten der Wohnung verbundenen Kosten steuermindernd geltend gemacht werden. Auch die Zweitwohnungssteuer fällt darunter.


zurück zur Übersicht >

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer