<< Themensammlung Steuer

Fälligkeitssteuer

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Eine Fälligkeitssteuer ist eine Steuer, die der Steuerzahler ohne sonderliche Aufforderung vom Finanzamt entrichten muss. Mit der Fälligkeit wird der Finanzbehörde die rechtliche Grundlage gegeben, die Geldleistung zu einem bestimmten Zeitpunkt – dieser variiert je nach Art der Steuer - einzufordern. Zu den Fälligkeitssteuern zählen die Lohnsteuer, die Mehrwert- bzw. Umsatzsteuer sowie die Kapitalertragsteuer

Beispielsweise wird die Lohnsteuer am 10. Tag nach Ablauf des Lohnsteueranmeldezeitraums fällig. Dies geschieht ohne Rücksicht auf die Steueranmeldung oder Steuerfestsetzung. Die abschließende Gewerbesteuerzahlung erfolgt einen Monat nach Eintreffen des Steuerbescheides.

Bei Nichteinhaltung des Fälligkeitsdatums kann die Finanzbehörde die Zahlung eines Säumniszuschlags veranlassen, der als zusätzliche Gebühr erhoben wird.



Zum Thema Fälligkeitssteuer auf förderland:
Rubrik Steuern - Ausführliche Informationen rund um das Thema Steuern

zurück zur Übersicht >

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer