<< Themensammlung Steuer

Einkünfte und Einkommensteuer

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Um die Höhe der Einkommensteuer zu bestimmen, muss man die Summe aller zu versteuernden Einkünfte, also das Einkommen, einer Person ermitteln.

Dabei ist zu beachten, dass es sieben verschiedene Arten von Einkünften gibt, die versteuert werden müssen. Dazu gehören Einkünfte aus

1. Land- und Forstwirtschaft (§ 13 EStG)
2. Gewerbebetrieb (§ 15 EStG)
3. selbständiger Arbeit (§ 18 EStG)
4. nichtselbständiger Arbeit (§ 19 EStG)
5. Kapitalvermögen (§ 20 EStG)
6. Vermietung und Verpachtung (§ 21 EStG) sowie
7. sonstige Einkünfte (nach § 22 EStG)

Alle Einkünfte, die nicht in eine dieser Kategorien eingeordnet werden können, müssen nicht versteuert werden.

Die Höhe der Einkommensteuer wiederum ist abhängig von der Höhe des Gesamteinkommens und unterliegt der Steuerprogression. Das bedeutet, dass mit steigendem Einkommen auch die zu zahlende Steuer höher ist.

Bleibt man mit seinen Einkünften unter 7.664 Euro, muss man keine Steuern zahlen; die maximale Steuerbelastung liegt bei 45 Prozent des Einkommens.



Zum Thema Einkünfte und Einkommensteuer auf förderland:
Einkommensteuer - Ausführliche Informationen

zurück zur Übersicht >

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer