<< Themensammlung Steuer

Einkommensteuererklärung

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Unter einer Einkommensteuererklärung ist die schriftliche Erklärung eines Steuerpflichtigen zu verstehen, in der er dem Finanzamt seine Einkommensverhältnisse Preis gibt. Jene dient wiederum als Grundlage für die Ermittlung der festzusetzenden Einkommensteuer.

Die Einkommensteuererklärung wird vom Steuerpflichtigen selbst, beziehungsweise von seinem Bevollmächtigten (in den meisten Fällen der Steuerberater) dem Finanzamt übergeben. Dort wird sie geprüft und dem Steuerpflichtigen wird nach einiger Zeit in Form eines Steuerbescheides mitgeteilt, wie hoch seine Einkommensteuer ausfallen wird und auch die Höhe der Kirchensteuer und des Solidaritätszuschlages.

Wurde bereits Steuer bezahlt und besteht abschließend eine Differenz zugunsten des Steuerpflichtigen, so erstattet das Finanzamt den Unterschiedsbetrag wieder zurück. Ebenso muss beachtet werden, dass die Einkommensteuererklärung mit einer Frist beim Finanzamt eingereicht werden; spätestens bis zum 31. Mai des auf den Veranlagungszeitraum folgenden Jahres, sofern man grundsätzlich dazu verpflichtet ist oder vom Finanzamt dazu veranlagt wurde.

Wenn der Steuerberater eine Fristverlängerung beantragt, wird diese in den meisten Fällen bis zum 31. Dezember des folgenden Jahres gewährt.



Zum Thema Einkommensteuererklärung auf förderland:
Einkommensteuer - Ausführliche Informationen

zurück zur Übersicht >

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer