<< Themensammlung Steuer

Dauer des Dienstverhältnisses

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Die Dauer des Dienstverhältnisses entscheidet über die Verpflichtung des Arbeitnehmers dem Arbeitgeber gegenüber und umgekehrt. Besteht ein vertragliches Dienstverhältnis, so sind von beiden Seiten aus gewisse Bedingungen zu erfüllen und Regeln einzuhalten.

Mit dem Ende des Dienstverhältnisses enden auch diese Verpflichtungen. Das heißt, der Arbeitnehmer ist nur so lange verpflichtet, zur Arbeit zu erscheinen oder Dienstleistungen zu erbringen, wie das Dienstverhältnis offiziell andauert.

Auf der anderen Seite ist auch der Arbeitgeber nur für diese Zeitdauer verpflichtet, Lohn zu zahlen und Lohnnebenkosten abzuführen wie die zur Gesundheitsvorsorge, Versicherung und die Beträge für die Rentenkasse.

In manchen Fällen kann die tatsächliche Dauer des Dienstverhältnisses allerdings auch noch andere Auswirkungen haben, so gibt es zum Beispiel gestaffelte Vereinbarungen zum Kündigungsschutz oder zu Urlaubszeiten. Hier kann es wichtig sein zu wissen, wie lange ein Arbeitnehmer bereits beschäftigt ist. Auch für die Errechnung der Rente ist die Dauer des Arbeitsverhältnisses relevant. 

Gehaltsabrechnungen und andere Nachweise sollten also sorgfältig aufbewahrt werden.


zurück zur Übersicht >

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer