<< Themensammlung Steuer

Bewerbungskosten

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Wer sich neu Bewerben möchte, der kann die dabei entstehenden Kosten bei der nächsten Steuerklärung geltend machen. Dies funktioniert allerdings nur, wenn der Bewerber bereits Steuerzahler ist. 

Sämtliche Kosten wie Büromaterial (Ordner, Klarsichthüllen, Papier), Kopien, Briefmarken und Versandtaschen, Passfotos und Fahrtkosten können von der Steuer abgesetzt werden.

Wichtig dabei ist, dass die Einladungen zu einem Vorstellungsgespräch gut aufbewahrt werden. Des Weiteren muss man sich den Besuch vom einladenden Unternehmen bestätigen lassen. Dies gilt als Nachweis für die angefallenen Reisekosten.

Natürlich müssen auch alle Quittungen und Rechnungen für die oben genannten Ausgaben sorgfältig aufbewahrt werden. Wer das penibel macht kann bei der Steuererklärung diese Ausgaben als Werbungskosten geltend machen. Es ist darauf zu achten, dass Kosten für Unterlagen der entsprechenden Bewerbung nicht erstattet werden. Soll heißen, dass Bücher zur richtigen Bewerbung oder benötigtes Informationsmaterial nicht absetzbar sind.

Bei der Einreichung sollten alle gesammelten Belege mitgegeben oder mindestens auf Verlangen vorzeigbar sein.


zurück zur Übersicht >

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer