<< Themensammlung Steuer

Bagatellgrenze

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Der Begriff Bagatellgrenze bezeichnet die Art von Grenze, ab der ein weiteres Handeln als wirtschaftlich sinnlos betrachtet wird. 

Als Beispiel kann die Klage gegen eine Person angesehen werden, welche ein Kaugummi gestohlen hat, die Klage wird in der Regel jedoch abgelehnt, weil die Gerichtskosten die Kosten des Kaugummis übersteigen. In der Regel wird eine Bagatelle als "unbedeutende Kleinigkeit" umschrieben.

Die Bagatellgrenze wird insbesondere im Steuerrecht angewendet. Erst nach deren Überschreitung ist mit einer steuerrechtlichen Konsequenz zu rechnen. Die Bagatellgrenze ist des Öfteren nicht steuerrechtlich festgelegt, die Ausführung wird in der Regel verwaltungsintern festgelegt. Dies ist vom Gesetzgeber beabsichtigt, denn die Grenze sollte normalerweise nicht öffentlich bekannt sein.


zurück zur Übersicht >

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer