<< Themensammlung Steuer

Altersvorsorge - Zertifizierung

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Alle Produkte, die von den Anbietern im Zusammenhang mit der staatlich geförderten Riester-Rente und der Rürup-Rente verkauft werden, müssen im Vorfeld eine Zertifizierung durchlaufen. Das heißt, sie müssen bestimmte staatliche Vorschriften einhalten, damit die Förderung von Seiten des Staates auch fließt. Dazu durchlaufen die Produkte ein Verfahren bei der BaFin, die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist für die Zertifizierung zuständig. 

Aufgabe der BaFin ist zu prüfen, ob das Produkt die Kriterien erfüllt, die der Staat mit der Förderung verknüpft. Zertifizierte Produkte sind dann förderfähig, was aber nicht heißen muss, dass es gute Produkte sind. Die Qualität der Produkte muss dann der Anleger prüfen.

Zu den Kriterien, die im Zusammenhang mit der Zertifizierung geprüft werden, gehört unter anderem, dass die Auszahlung in Form einer lebenslangen Rente erfolgen muss, dass die Auszahlung frühestens mit Beginn, dass Abtretungen an Dritte nicht statthaft sind und dass der Anleger mindestens seine eingezahlten Beiträge wieder ausgezahlt bekommen muss, er also keinerlei Verlustrisiko eingeht.



Zum Thema Altersvorsorge - Zertifizierung auf förderland:
Riester Rente - Fragen und Anworten
Alterseinkünftegesetz und Rürup Rente - Ausführliche Informationen

zurück zur Übersicht >

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer