<< Themensammlung Steuer

Abgabefrist(en)

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Unter der Abgabefrist ist die gesetzliche Frist zur Abgabe der Steuererklärung zu verstehen. Diese ist nicht für alle Steuerzahler gleich, sondern von mehreren Faktoren abhängig.

Erstens davon, ob eine Pflicht zur Abgabe einer Steuererklärung besteht, zweitens von der Höhe und der Art der jeweils zu versteuernden Einkommensarten.

Für Steuerzahler, die eine Steuererklärung abgeben müssen, ist die Abgabefrist am 31. Mai des Folgejahres oder am 30. September, falls ihre Steuererklärung von einem Steuerberater erstellt wird. Dies betrifft Selbstständige, die Einnahmen aus gewerblichen Tätigkeiten beziehen, sowie die unselbständig beschäftigten Arbeitnehmer, die neben ihrem Gehalt/Lohn weitere Einnahmen zu versteuern haben (Mieteinnahmen, Kapitalerträge, Einnahmen aus Nebenjobs) oder jene, die auf ihrer Steuerkarte einen Freibetrag eingetragen haben. Auf begründeten Antrag hin kann die Abgabefrist verlängert werden. Unbegründet verspätet abgegebene Steuererklärungen ziehen Verspätungszuschläge nach sich.

Für Steuerzahler, die nicht verpflichtet sind, jedoch freiwillig eine Steuererklärung abgeben, ist die Abgabefrist am 31. Dezember vier Jahre nach Ablauf des Jahres, für das sie diese abgeben.



Zum Thema Abgabefrist(en) auf förderland:
Steuerklärung - ausführliche Informationen
Melde- und Abgabepflichten - Einmalige und laufende Verpflichtungen eines Gründers

zurück zur Übersicht >

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer