<< Themensammlung Abgeltungssteuer

Was ist die Abgeltungssteuer?

Die Abgeltungssteuer ersetzt die bisherige Kapitalertragssteuer. Sie ist eine Quellensteuer für Kapitaleinkünfte mit Abgeltungscharakter und beträgt 25 Prozent.

Bisher musste der private Anleger seine Zinseinkünfte mit seinem persönlichen Steuersatz im Rahmen der Einkommensteuererklärung versteuern. Durch die Abgeltungssteuer ändert sich die Situation dahin gehend, dass jeder Kapitalanleger einen einheitlichen Steuersatz entrichtet und damit ist die anfallende Steuer abgegolten.

Weitere Fragen

zur Übersicht >

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer