<< Themensammlung Rechnungswesen

19.06.13Kommentieren

Buchhaltungssoftware

Buchhaltung: das sollten Freiberufler und Selbstständige über die notwendige Software wissen

So umfangreich wie sich die einkommenssteuerlichen Bestimmungen in Deutschland zeigen, so vielfältig und zahlreich zeigt sich die Auswahl von Buchhaltungsprogrammen. Gerade als Startup erscheint es schwierig aus den verschiedenen Angeboten an Rechnungswesenprogrammen, die individuell passende Software herauszufinden. Die folgenden Tipps verraten Ihnen, worauf Sie bei der Wahl Ihres Buchhaltungsprogramms achten sollten.

Tipps für die richtige BuchhaltungssoftwareTipps für die richtige Buchhaltungssoftware

Das Buchhaltungsprogramm - nützlicher Helfer im Büro

Für viele Unternehmer und Freiberufler gehört die Buchhaltung nicht zu den Aufgaben, die sie besonders gern wahrnehmen. Dies liegt  nicht nur an den komplexen Buchhaltungsregeln. Oftmals sind die Programme viel zu kompliziert zu bedienen.

Mit einem durchdachten Rechnungswesen Programm übernehmen sie die kostenintensive Verwaltung der Finanzen. Die Beauftragung oder Anstellung einer Buchhaltungskraft wird durch den Einsatz intelligenter Buchhaltungssoftware insbesondere für Startups, Freiberufler und Kleinunternehmer überflüssig, sofern sie intuitiv und einfach bedienbar ist. Dass eine Buchhaltungssoftware Zeit und Geld spart, zeigen wir anhand des Programms "buchhalter 2013" des Softwareherstellers Lexware. So lassen sich die Lexware Programme auch von Buchhaltungslaien ohne intensive Einarbeitung und mit wenig Aufwand nutzen und bietet ihren Usern zahlreiche Vorteile. Zu diesen zählen, je nach gewähltem Buchhaltungsprogramm:

  • eine lückenlose, steuerrechtlich korrekte Verwaltung der finanziellen Ein- und Ausgänge,
  • aktuelle Tipps und Hilfestellungen für die jährlich zu erstellende Steuererklärung,
  • ständig verfügbare Übersichten und Auswertungen zur finanziellen Lage und Entwicklung des eigenen Unternehmens.

Insbesondere der letzte Punkt stellt einen deutlichen Vorteil gegenüber der Beauftragung einer externen Buchhaltungskraft, die monatlich die Ein- und Ausgaben erfasst dar, da diese nur einmal im Monat einen Überblick zur finanziellen Situation geben kann. 

 

Die Wahl der richtigen Buchhaltungssoftware: wichtige Leistungsmerkmale

Sicher, rechtskonform und einfach in der Bedienbarkeit. Diese Aspekte zählen zu den wichtigsten Leistungsmerkmalen, die eine Buchhaltungssoftware aus der Sicht erfahrener Unternehmer und Wirtschaftsexperten erfüllen sollte. Zusätzlich sind bestimmte Features, wie eine sogenannte DATEV Schnittstelle überaus sinnvoll, da sich mit ihr beispielsweise die eingegebenen Buchhaltungsdaten bequem an das Steuerbüro übermitteln lassen. Die seit Anfang 2013 geltende Pflicht der elektronischen Übermittlung von Dauerfristverlängerung und Umsatzsteuervoranmeldung an das Finanzamt sollte ebenfalls mit entsprechenden Funktionalitäten umgesetzt werden. Auch die Erstellung einer E-Bilanz ist für bilanzpflichtige Unternehmen ein wichtiger Bestandteil professioneller Buchhaltungsprogramme. Die Bilanzpflicht besteht für alle Unternehmen, die mehr als 50.000 Euro im Jahr an Gewinn bzw. über 500.000 Euro Jahresumsatz erwirtschaften.

Zusammenfassend sind folgende Leistungsmerkmale, je nach Anspruch des jeweiligen Freiberuflers bzw. Unternehmens, sinnvoll:

  • Verbuchung und Kontieren von Geschäftsvorfällen,
  • Kassenbuchführung,
  • Dokumentation der aktuellen Verbindlichkeiten und Forderungen,
  • Organisation des Mahnwesens,
  • Funktionalitäten für die Reisekostenabrechnung,
  • Verwaltung von Anlagevermögen,
  • betriebswirtschaftliche Dokumentation und Auswertungen,
  • Rückstandsbearbeitung,
  • Erstellung elektronischer Dokumente für das Finanzamt,
  • Programmschnittstellen zur Übermittlung der Daten an andere gängige Rechnungswesen-Programme.

Weiterhin sollte der jeweilige Softwareproduzent ausreichend Informationen sowie einen umfassenden, persönlichen Kundenservice bieten, um aufkommende Fragen schnellstmöglich und fachlich kompetent zu klären. Ein im Programm integrierter Hilfsassistent kann, wie das Lexware Buchhalter Programm zeigt, sehr hilfreich sein und für einen hohen Anwendungskomfort sorgen. Erinnerungsfunktionen helfen, wichtige Abgabetermine und Meldefristen beim Finanzamt einzuhalten. Prüfungsmodi geben zusätzliche Sicherheit bei der Verwaltung der Unternehmensfinanzen.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie bitte die Buchstaben aus diesem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer