<< Themensammlung Rechnungswesen

Stundung

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Die Stundung stellt eine Möglichkeit im Bereich des Inkassowesens dar. Sie ist sinnvoll, wenn der Schuldner den von ihn geforderten Betrag nicht sofort bei Fälligkeit zahlen kann, es aber absehbar ist, dass der Schuldner in Zukunft zu Geld kommen wird und die geschuldete Summe ab einem bestimmten späteren Zeitpunkt gezahlt werden kann, zum Beispiel wenn dieser selbst fällige Außenstände hat oder anderweitige Zuwendungen erwarten kann.

Wird also ein Betrag gestundet, stellt dies ein Entgegenkommen des Gläubigers dar, da dieser noch einige Zeit auf den ihm zustehenden fälligen Betrag verzichten muss. Dabei besteht auch die Möglichkeit, die Stundung mit einer Ratenzahlung zu kombinieren, so dass der geschuldete Betrag erst eine gewisse Zeit gestundet wird und der Schuldner dann mit der Zahlung in Raten beginnt.

Die Modalitäten der Rückzahlung können zwischen Gläubiger und Schuldner vereinbart werden und dabei die jeweiligen Wünsche berücksichtigt werden. Stundungszeitraum, Forderung von Zinsen usw. werden in einer entsprechenden Stundungsvereinbarung festgelegt.


zurück zur Übersicht >




Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer