<< Themensammlung Personal

Aktuelles zur Personalarbeit für Gründer und Selbstständige

17.03.14Kommentieren

Edenred

Top Platzierung im Wettbewerb Deutschlands Beste Arbeitgeber 2014

Edenred macht’s vor: Mitarbeiterfreundliche Arbeitsplatzkultur steigert die Zufriedenheit im Team. Das Unternehmen, das selbst individuelle Lösungen zur Mitarbeitermotivation anbietet, erhält im Rahmen des Wettbewerbs „Deutschlands Beste Arbeitgeber 2014“ positives Feedback aus den eigenen Reihen.

© burnhead - Fotolia.com

Mitarbeiterzufriedenheit rückt immer mehr in den Fokus – nicht zuletzt auf Grund des internationalen War for Talents, der den Druck von Seiten der Konkurrenz erhöht. Wenn Unternehmen um Top-Kandidaten buhlen müssen, kann ein attraktives HR-Konzept das Zünglein an der Waage sein, das über einen Recruiting-Erfolg entscheidet. Denn die Mitarbeiter der Generation Y,  die zunehmend Einfluss auf den Arbeitsmarkt ausüben, legen gesteigerten Wert auf Fairness, Anerkennung und eine ausgewogene Work-Life-Balance. Maßnahmen in diesem Bereich können sich für Arbeitgeber langfristig bezahlt machen. 

Edenred unter den 100 Besten


Anerkennung und Belohnung spielen eine herausragende Rolle, wenn es um die Motivation – und auch die Bindung – von Mitarbeitern geht. Das Unternehmen Edenred bietet auf diesem Sektor spezifische Produkte, die Mitarbeitern zahlreiche Vorteile einräumen. Vor diesem Hintergrund freute es die Motivationsexperten umso mehr, nun selbst mit dem Platz 58 unter den 100 besten Arbeitgebern in der Kategorie 50-500 Beschäftigte belohnt worden zu sein: „Diese Auszeichnung ist für uns Ehre und Ansporn zugleich. Einerseits freut es uns als Anbieter von Mitarbeitermotivationslösungen besonders, dass wir sozusagen mit gutem Beispiel vorangehen und sich unsere Mitarbeiter an ihrem Arbeitsplatz wohlfühlen. Andererseits werden wir uns die Umfrageergebnisse ganz genau ansehen und versuchen, uns weiterhin zu verbessern“, kommentierte Geschäftsführer Christian Aubry den Wettbewerbserfolg.

Familienfreundlichkeit, Respekt, Fairness


Ausschlaggebend für die gute Platzierung im Wettbewerb waren u.a. die hervorragenden Sozialleistungen des Unternehmens, die durchgehend faire Behandlung der Mitarbeiter – unabhängig von Gender und Herkunft – sowie die hohe Identifikationsmöglichkeiten mit Edenred und seinen Produkten. „Unser Ansatz, allen Mitarbeitern im Unternehmen die eigenen Produkte zur Mitarbeitermotivation und -bindung zukommen zu lassen, kommt sehr gut an und schafft eine besondere Identifikation mit der Marke Edenred. Wir fühlen uns darin bestärkt, auch weiterhin Leistungen für die Work-Life-Balance unserer Mitarbeiter, beispielsweise eine kostenlose Ernährungsberatung, anzubieten“, resümiert Petra Mühlbauer, Human Resources Director bei Edenred.
 
Um Firmen zu ermitteln, die eine besonders hohe Mitarbeiterzufriedenheit in de eigenen Rängen verzeichnen können, führte das Great Place to Work Institut im vergangenen Herbst eine breit angelegte Online-Befragung durch. Diese erlaubte es, Unternehmen aus der Mitarbeiterperspektive zu beurteilen und detailliert aufzudecken, wo Verbesserungsbedarf besteht.

Kommentare

Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie bitte die Buchstaben aus diesem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer