<< Themensammlung Personal

Aktuelles zur Personalarbeit für Gründer und Selbstständige

06.12.11Kommentieren

Mitarbeiterführung

Fördern Sie ihr Team - durch Feedback

Teamarbeit funktioniert nur dann, wenn alle Mitglieder über wichtige kommunikative Fähigkeiten verfügen. Sonst gibt es schnell Konflikte oder Missverständnisse, die den Erfolg gefährden.

Entwickeln Sie eine Kommunikationskultur in Ihrem Team

Konflikte entstehen meist dadurch, dass Mitarbeiter ein Problem zu spät ansprechen.Wenn sie dann wirklich genervt sind, beschweren Sie sich lautstark und emotional. Leben Sie Feedbackkultur selber vor. Dadurch regen Sie auch Ihr Team an, sich fortlaufend positives und anregendes Feedback zu geben.

Loben Sie, wenn ein Mitarbeiter etwas gut gemacht hat. Sprechen Sie Störungen sofort in ruhigem sachlichen Ton an und bitten Sie um Lösungsvorschläge. Bringen Sie Ihren Mitarbeitern die wichtigsten Feedbackregeln bei und üben Sie in einem Workshop, sich gegenseitig Feedback zu geben.

Die wichtigsten Feedbackregeln - So geben Sie Feedback:

  • Fragen Sie, ob Feedback gewünscht wird.
  • Nutzen Sie Ich-Formulierungen, um zu signalisieren, dass es sich um Ihre subjektive Meinung handelt. 
  • Beschreiben Sie konkretes, wahrnehmbares Verhalten ohne Interpretation oder Verurteilung. 
  • Beschreiben Sie, wie das Verhalten auf Sie wirkt. 
  • Geben Sie Lob, Kritik und Anregungen ausgewogen und in vernünftigem Maß.

So nehmen Sie Feedback an:

  • Hören Sie sich Feedback ruhig an. Vermeiden Sie Rechtfertigung.
  • Danken Sie dem Feedbackgeber. 
  • Entscheiden Sie, was Sie annehmen und was Sie zurücklassen wollen.

Fordern Sie Ihre Mitarbeiter immer wieder auf, auch Ihnen Feedback zu geben. Fragen Sie gezielt nach: „Was wünscht Du Dir von mir als Chef?“ „Was kann ich aus Deiner Sicht verbessern?“ „Was findest Du gut?“

Unterstützen Sie konstruktive Konfliktlösungen

Unstimmigkeiten, die gar nicht thematisiert werden, sorgen im Team für unterschwellige Spannungen und schlechte Stimmung.

Die wichtigsten Konfliktregeln

  • Sprechen Sie Ihren Konflikt sachlich und ohne Interpretation des Verhaltens Ihres Konfliktgegners an. Halten Sie sich dabei an die Feedbackregeln.
  • Hinterfragen Sie die Interessen des Gegenübers.Welches Ziel verfolgt er mit seinem Verhalten. Nennen Sie dann auch Ihre Interessen. 
  • Wenn Sie einander verstanden haben, überlegen Sie gemeinsam, wie Sie Ihre jeweiligen Interessen weiterverfolgen können, ohne den anderen zu stören. 
  • Seien Sie wohlwollend. Niemand handelt absichtlich böse oder falsch.

Ein gut funktionierendes Team muss in der Lage sein, Konflikte anzusprechen und zu lösen. Auch zu diesem Thema können Sie Ihren Mitarbeitern Tipps geben, damit sie lernen …

  • Konflikte konstruktiv anzusprechen,
  • gemeinsam nach Lösungen zu suchen und
  • verbindliche Vereinbarungen zu treffen.

Fördern Sie den Ideenund Erfahrungsaustausch

In Ihrem Team steckt ein reicher Erfahrungsschatz. Unterschiedlich lange Firmenzugehörigkeit, verschiedenste Produktkenntnisse, Lebenserfahrung und vorherige Arbeitsstellen führen zu ganz unterschiedlichem Know-how bei jedem einzelnen Mitarbeiter. Doch im Arbeitsalltag ist eigentlich nie Zeit, sich darüber auszutauschen.

Nutzen Sie Vertriebsmeetings, um das Wissen zu verbreiten. Gehen Sie dabei folgendermaßen vor:

  • Fordern Sie in jedem Meeting einen Mitarbeiter auf, einen kurzen Vortrag über ein vertriebsrelevantes Thema zu halten (z. B. Tipps für Verkaufsgespräche, Produkte oder Arbeitsorganisation).
  • Bitten Sie in jedem Meeting einen Mitarbeiter, einen schwierigen Fall zu schildern. Das gesamte Team kann dann dabei helfen, diesen zu lösen.
  • Regen Sie Lernpartnerschaften an. Jeweils 2 Mitarbeiter vereinbaren bestimmte Lernziele, um sich gezielt weiterzubilden oder im Kundengespräch besser zu werden. 

Führen Sie regelmäßig (1 bis 2 Mal pro Jahr) einen Vertriebsworkshop durch. In diesem können Sie beispielsweise gemeinsam mit dem Marketing über neue Produkte und Services nachdenken oder abteilungsintern Prozesse und Arbeitsabläufe verbessern.


Franziska Brandt-Biesler
Beratung von Führungskräften und Durchführung von Verkaufs- und Verhandlungsseminaren

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie bitte die Buchstaben aus diesem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer