<< Weitere Artikel zum Thema Marketing

Suchmaschinenoptimierung – mehr Besucher durch besseres Ranking

Was ist eigentlich Suchmaschinenoptimierung?

Viele Website-Betreiber stecken eine Menge Zeit und Mühe in die Gestaltung ihres Internet-Auftritts. Trotzdem bleiben die Besucherzahlen hinter den Erwartungen zurück. Das Problem: Die Website wird in den Ergebnislisten der Suchmaschinen nicht prominent genug aufgelistet. Hier lautet das Zauberwort oft "Suchmaschinenoptimierung": Durch gezielte Anpassung der Website finden so mehr Besucher den Weg auf die Homepage.

Darum geht's

Suchmaschinenoptimierung oder Search Engine Optimization (SEO) umfasst alle Maßnahmen, die dazu dienen, die Positionierung einer Website in den Ergebnislisten der Suchmaschinen zu verbessern.

Um in den Listen möglichst weit oben zu erscheinen, muss die Website inhaltlich und eventuell auch in ihrer Struktur nach den Kriterien der Suchmaschinen gestaltet werden. Beim Ranking der Websites gehen Suchmaschinen vor allem nach Relevanz. Die Aufgabe der Website-Betreiber liegt deshalb vor allem darin, die für die Besucher interessanten Inhalte so darzustellen, dass die Suchmaschinen relevanten Content einfacher identifizieren können.

Im Wesentlichen funktioniert dies so: Zunächst müssen passende Suchbegriffe ermittelt werden. Diese sogenannten Keywords müssen dann in die Seite integriert werden. Außerdem spielt die Verlinkung der Website eine wichtige Rolle.

Was verbirgt sich hinter dem Begriff "Suchmaschinenoptimierung"? Es handelt sich um ein entscheidendes Element des Suchmaschinenmarketings. Die Voraussetzung dafür besteht in der systematischen Analyse der Website. Dementsprechend wird diese so verändert, dass sie als möglichst relevant eingestuft wird und bei einer Suchanfrage möglichst weit oben in der Ergebnisliste erscheint.

So sieht es in der Praxis aus

Die einzelnen Suchmaschinenbetreiber haben unterschiedliche Such-Algorithmen und Such-Kriterien. Dieselbe Website kann bei zwei Suchmaschinen an völlig anderer Position in der Ergebnisliste erscheinen. Aus diesem Grund sollte die Anpassung der Website nicht auf eine bestimmte Suchmaschine ausgerichtet sein, sondern sich an allgemeingültigen Regeln orientieren.

Um herauszufinden, welche Keywords den größten Erfolg versprechen, bietet sich die Recherche in einer Suchbegriff-Datenbank an. Zudem gibt es verschiedene Recherche-Tools, die das Ermitteln geeigneter Keywords erleichtern. Dies können neben einzelnen Begriffen auch ganze Phrasen sein, für die mehrere Keywords kombiniert werden (siehe Link-Liste unten).

Im nächsten Schritt geht es darum, die Keywords oder Keyword-Phrasen in die Website zu integrieren. Idealerweise wird eine komplette Seite auf eine bestimmte Phrase ausgerichtet. Dies kann bedeuten, dass nicht nur bestehende Seiten optimiert, sondern eventuell auch neue hinzugefügt werden müssen. Wichtig sind außerdem die Gestaltung des Seitentitels (Title-Tag), ausgewiesener Überschriften (H1-, H2-Tags, etc.), Alternativtexte für Grafiken und Fotos sowie die Zusammensetzung der einzelnen URL-Bestandteile. Auf Meta-Keywords können Sie jedoch verzichten, da sie von den meisten Suchmaschinen nicht mehr beachtet werden.

Diese Maßnahmen für Inhalt und Struktur der Website werden unter der Bezeichnung OnPage-Optimierung gebündelt. Daneben gibt es noch die sogenannte OffPage-Optimierung. Sie beschreibt diejenigen Methoden, die Website-Betreiber nicht direkt beeinflussen können. Dabei kommt vor allem der Verlinkung der Homepage innerhalb der Branche beziehungsweise der Thematik eine entscheidende Rolle zu. Jedoch kann der Website-Betreiber seinen Teil dazu beitragen, indem er sich in Linklisten und Verzeichnisse einträgt und eine aktive Pressearbeit betreibt.

Bei der Erstellung von Internet-Auftritten sollte auf Frames und Flash-Elemente verzichtet werden. Sie hindern Suchmaschinen daran, die Inhalte einer Website zu indexieren.

Zudem ist zu beachten, dass die Suchmaschinenbetreiber ihre Such-Strategien und -Algorithmen von Zeit zu Zeit verändern, um Missbrauch zu verhindern. Dementsprechend ist auch Suchmaschinenoptimierung keine einmalige Aufgabe, sondern ein kontinuierlicher Prozess.

Fazit

Suchmaschinenoptimierung ist ein wichtiges Marketing-Instrument: Sie trägt dazu bei, dass eine Website weit oben in den Suchergebnissen positioniert ist, idealerweise höher als die Konkurrenz. Dadurch finden mehr Besucher den Weg auf die entsprechende Website. Deshalb ist aktive, fortlaufende Suchmaschinenoptimierung eine entscheidende Aufgabe für Website-Betreiber.

Wem es dennoch nicht gelingt, einen zufriedenstellenden Traffic auf der eigenen Homepage zu erzeugen, sollte in Erwägung ziehen, sich bei einer professionellen Agentur Unterstützung zu holen.

Zum THema auf förderland

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer