<< Weitere Artikel zum Thema Marketing

30.09.09Kommentieren

Vorsicht Stolperfalle

So vermeiden Sie die häufigsten Fehler bei der Planung Ihrer Homepage

So manche Webseite im Netz führt ein echtes Schattendasein. Eine professionelle Gestaltung alleine ist dabei oft keine Garantie für den Erfolg. Schließlich soll eine Webseite bei der Kundengewinnung helfen und nicht nur als teure Webvisitenkarte für bereits bestehende Kunden existieren.

Ein Beitrag von Andrea Claudia delp

Welche Fehler zu Fehlinvestitionen in Sachen Internetauftritt führen, zeigt die folgende Checkliste auf. Prüfen Sie, ob Sie alles richtig gemacht haben:

Ist Ihre Webseite für Besucher der Seite relevant? Wer beispielsweise eine physiotherapeutische Praxis eröffnet und später im Netz Werbung dafür betreibt, sollte auf der Startseite auf langweilige Lebensläufe verzichten. Nur wenn Seitenbesucher sofort finden, wonach sie suchen, fühlen Sie sich von einer Webseite angesprochen.
###WEITERE_ATUORBEITRAEGE###
Finden sich auf Ihrer Webseite Handlungsaufforderungen? Leiten Sie den Seitenbesucher von der Startseite oder von einer Unterseite geschickt dorthin weiter, wo Sie potentielle Kunden sehen möchten. Handlungsaufforderungen (z.B. "Fordern Sie einen Prospekt an" oder "Fragen Sie an" oder "Laden Sie das PDF herunter" oder "Tragen Sie sich in unseren Newsletter ein") helfen dabei.

Verstehen Sie Ihre Webseite als Möglichkeit, mit potentiellen Kunden in Dialog zu treten? Nein? Dann sollten Sie Ihren Ansatz für Ihre Webseite neu überdenken. Im Gegensatz zu klassischen Medien können Sie mit Hilfe zahlreicher Kommunikationsinstrumente wie der E-Mail, Formularen, Newslettern, Bild- und Videoformaten und anderem mit potentiellen Kunden einen Dialog aufbauen. Das hilft Ihrem Standing und bringt langfristig Erfolge in Sachen Kundengewinnung.

Haben Sie vor der Planung Ihrer Webseite überlegt, inwieweit Ihre Webseite ins Gesamtmarketing passt? Beginnen Sie nicht mit der Planung Ihrer Webseite, sondern mit allgemeineren Fragen wie die Frage nach Ihrer Corporate Identity, nach der Zielkundengruppe und ähnlichem. Nur wer ein stimmiges Marketing betreibt, kann damit Kunden gewinnen. Es sollte schon frühzeitig festgelegt werden, welche Marketingmaßnahmen in Frage kommen – dazu gehören auch Maßnahmen in klassischen Medien.

Kann man die Aussagen auf Ihrer Webseite schnell erfassen? Das Internet ist ein schnelles Medium. Wer auf Ihre Seite kommt und nicht sofort versteht, was er bei Ihnen bekommen kann und was er davon hat, wird selten ein Kunde. Denken Sie stets daran: Die Konkurrenz ist nur einen Klick weit weg.

Haben Sie auch an den Vertrieb gedacht? Nur allzu oft wird ein starkes Marketing betrieben. Der Vertrieb – also beispielsweise die Beantwortung von Fragen oder das Erstellen von Angeboten oder das Informationsgespräch mit potentiellen Kunden gehört auch zur Kundengewinnung. Der Vertrieb wird von vielen Webseitenbetreibern aber stark vernachlässigt. Nicht selten führt das dann zu unbefriedigenden Ergebnissen in Sachen Neukundengewinnung.

Autor: Andrea Claudia Delp

amaveo innovationsmanagement
Website des Autors
Andrea Claudia Delp

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie bitte die Buchstaben aus diesem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer