<< Weitere Artikel zum Thema Marketing

11.03.10Kommentieren

Sein oder Schein?

Die Bedeutung von Authentizität für Existenzgründer und Jungunternehmer

Die Abgrenzung der eigenen Produkte und Dienstleistungen zu der Vielzahl an Angeboten auf dem Markt wird für Unternehmen zunehmend schwieriger. Das Internet und der rasante Ausbau des so genannten "Networking" haben der  Positionierung im Markt eine neue Dimension verliehen, die es als Herausforderung besonders für Existenzgründer und Jungunternehmer mit Bravour zu meistern gilt. In der heutigen Zeit ist es nicht mehr nur entscheidend, von potentiellen Kunden "entdeckt" zu werden, sondern diese mit der Überzeugung für die eigene Leistung und das eigene Produkt zu gewinnen.

Ein Beitrag von Nicole Pfeffer

Im Vergleich zu anderen europäischen Ländern* hat nirgendwo sonst die Bedeutung von Authentizität eine solch starke Gewichtung bei der Auswahl von Produkten und Dienstleistungen wie in Deutschland.

Dort messen die Kunden der authentischen Unternehmens- und Verkäuferdarstellung und der in sich harmonischen, "echt gemeinten" Angebotspräsentation eine ausschlaggebende Rolle für die Kaufentscheidung bei. Dabei orientiert sich der Kunde innerhalb des Kaufsprozesses an speziellen Anhaltspunkten, wie beispielsweise einen ehrlichen Eindruck des Verkäufers, eine ernstzunehmende und seriöse Werbebotschaft oder die Ausstattung des Büros im Einklang mit dem Bild des Unternehmens, die eine Kaufbestätigung oder -ablehnung beeinflussen.

Durch aufeinander abgestimmte Preise, oftmals identische Funktionsweisen und ähnliche Nutzen vieler Produkte/Dienstleistungen, bestehen zumeist die Entscheidungskriterien für den Kauf darin, dass der Anbieter durch seine gelebte Authentizität  und die entsprechende Kommunikation derselben einen Vorsprung vor seinen Mitbewerbern erzielt.

Existenzgründer und Jungunternehmer haben gerade auf diesem Gebiet einen unschätzbaren Wettbewerbsvorteil. Denn sie sind neu am Markt und noch frei von Beeinflussung durch Mitbewerber, wie auch unbelastet durch eigene Erfahrungen in einer bestimmten Marktposition. Die Konzentration auf die eigenen Leistung und die darin liegende Geschäftsidee ist geprägt von Engagement, Leidenschaft und innerer Überzeugung. Diese Eigenschaften sollte sich jeder sehr klar und bewusst machen, bevor er neu in den Markt einsteigt.  Erst wenn die eigene angebotene Leistung in drei Sätzen konkret benannt und mit der inneren Überzeugung einem Unbekannten vermittelt werden kann, ohne dass dieser das Gefühl hat "Ich bekomme gerade etwas verkauft", ist die eigene Authentizität erreicht.

Authentische Kernkompetenzen

Die Grundvoraussetzung für Authentizität trägt jeder Mensch in sich. Entscheidend ist, wie sehr er sich seiner Stärken und Kernkompetenzen bewußt ist und wie er diese mit dem eigenen Handeln in Einklang zu bringen vermag. Als Anbieter am Markt ist es ausschlaggebend, die eigenen Stärken und Kernkompetenzen als greifbaren Nutzen für den Kunden zu benennen. Doch dabei ist Vorsicht geboten, denn es dürfen keine vom sozialen Umfeld des Betreffenden benannten Stärken sein, sondern sie müssen von der entsprechenden Anbieterperson selbst und aus eigener Überzeugung heraus benannt werden. Rückt der Nutzen der eigenen Kernkompetenzen in das Bewusstsein des Anbieters, in diesem Falle des Existenzgründers oder Jungunternehmers, und wird zudem ein Mindestmaß an Freude und Leidenschaft von diesen gelebt, spricht man von authentischen Kernkompetenzen.

Authentizität ist somit nichts anderes, als das Wissen um die eigenen Stärken in Kombination mit Freude und Spaß an ihrem Einsatz sowie das Ausrichten des Handels auf genau diese wenigen Eigenschaften. Die gelebte Unternehmens-Authentizität sucht stets nach Verbesserungen und Vertiefungen der eigenen Qualität und in welchen Bereichen diese angeboten und eingesetzt werden kann.

Qualität und Transparenz im Bereich der angebotenen Leistung wie auch in der Gesamtdarstellung des Unternehmens sind die grundlegende Basis für Authentizität. Funktionieren Qualität und Transparenz uneingeschränkt und fungieren sie als Leitlinien für das gesamte unternehmerische Handeln, so entsteht gelebte Authentizität nahezu unausweichlich und (fast) von selbst. Gute Qualität und hohe Transparenz sind Werte, die der Kunde innerhalb der Angebotsvielfalt am Markt für sich selbst als Entscheidungsmerkmale für einen Kauf erkennen kann. Gleichzeitig entsteht damit für ihn das befriedigende Gefühl, sich für die Leistungen oder Produkte eines Unternehmens entschieden zu haben, das sich authentisch am Markt präsentiert.

* Befragung von Beratern und Trainer aus dem Interkulturellen Management zum Thema „Bedeutung von Authentizität in Deutschland“ durch die Seminar- und Weiterbildungs Akademie (SWA) November 2009

Autor: Nicole M. Pfeffer

Marketingberaterin für kleine und mittelständische Unternehmen
Website des Autors
Nicole M. Pfeffer

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie bitte die Buchstaben aus diesem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer