<< Weitere Artikel zum Thema Marketing

28.07.08Kommentieren

Die Farbe

Corporate Design: Wenn Farben Fußball spielen

Wer in England die Übertragung eines Fußballspiels zwischen Chelsea und Liverpool verfolgt, kann schnell den Eindruck bekommen, es spielten zwei Farben gegeneinander: die Kommentatoren sprechen in der Regel nur von den Blues (Chelsea) und den Reds (Liverpool). 

Ein Beitrag von Anne Beer

Und eine Blitzumfrage, welche Farbe die Niveadosen haben, würden 98 Prozent richtig mit Blau beantworten – die restlichen zwei Prozent benutzen nur Bebe und wissen, dass deren Produkte alle rosa sind. Wir sehen in Farben, denken in Farben, fühlen in Farben – und freuen uns trotzdem auf einen schwarz-weiss Film mit Woody Allen.

Wozu benötigen wir Farben?

###BILD_2### Farben transportieren Stimmungen und Gefühle und müssen allein deshalb mit größter Sorgfalt ausgewählt werden. Treffen Sie Ihre Farbwahl dabei immer argumentativ mit dem ausschließlichen Bezug zu Ihrem Unternehmen. Gefragt ist nicht Ihre persönliche Lieblingsfarbe sondern die Lieblingsfarbe Ihres Unternehmens.

Mit Farben versuchen wir auch Ordnung und Orientierung in unsere chaotische Welt zu bringen. Verkehrszeichen von Island bis Feuerland benutzen deshalb nahezu identische Farben. In der Wirtschaft hat dieser Wunsch nach Sicherheit und Nicht-aus-dem-Rahmen-fallen leider allzu oft zu einer großen Nivellierung geführt – viele Firmen ähneln sich deshalb sehr stark in Ihrer Farbwahl.

Individualität und klare Bekenntnisse auch in der Farbe sind aber das, was unsere visuelle Kultur so reich macht – und Ihr Unternehmen aus der Masse hervorhebt. Die Farbe gehört zur Identität wie der Duft zum Essen. 

Was ist bei der Farbauswahl zu beachten?

Passt die Farbe unter Berücksichtigung von Alter, Geschlecht, Interessen etc. zu meiner Zielgruppe? Kann ich mich auch mit der Farbwahl von den Mitbewerbern absetzen? Wird die Kernaussage und Philosophie meines Unternehmens auch mit dieser Farbe wiedergegeben?

Und: Sich stark unterscheidbare und eindeutig benennbare Farben sind einprägsamer.

Zum Beispiel die Farbe blau

###BILD_3### Der Farbton suggeriert Vertrauen und Zuverlässigkeit. Viele Firmen verwenden die Farbe Blau in ihrem Logo oder Schriftzug. Diese Farbwahl ist durchaus kein Zufall und beruht auf mehr als nur auf einer persönlichen Vorliebe von Designern. Mit der Farbe werden viele positive Eigenschaften verbunden, die der Kunde mit dem Unternehmen assoziieren soll: Vernunft, Sehnsucht, Seriösität, Technik, Sauberkeit, Sachlichkeit, Ruhe, Feinfühligkeit, Freiheit, Unendlichkeit und und und.

Autor: Anne Beer

Kreation und Corporate-Design-Prozesse
Website des Autors
Anne Beer

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie bitte die Buchstaben aus diesem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer