<< Themensammlung Kostenkontrolle

Online Marketing - Kostentreiber oder Selbstläufer?

1. So kompliziert und durch die vielen englischen Begriffe eher intransparent Online-Marketing auch sein mag, es handelt sich im Wesentlichen um nichts anderes als um die Übernahme bekannter Marketinginstrumente auf das Medium Internet bzw. World Wide Web.

2. Studiert man die einschlägige Fachliteratur und stöbert man im Internet, so gerät man in Gefahr zu glauben, Online-Marketing sei ein Selbstläufer, sodass man nur noch das Umsatzziel vorgeben und entsprechende Agenturen und Dienstleister beauftragen muss, und schon ist das gewünschte Ziel mit wenig Geld und dazu noch risikolos erreichbar. Wer das glaubt, erliegt wahrscheinlich einem großen Irrtum. Denn die Gesetze des klassischen Marketings werden auch im Online-Marketing nicht außer Kraft gesetzt. Eine Kampagne ist auch hier nur dann erfolgreich, wenn am Ende Geld verdient wird.

 

3. Ein Unternehmen, das über einen Einstieg in das Online-Marketing nachdenkt, sollte den Entscheidungsfindungsprozess strategisch planen und in jeder Phase hinterfragen. Warnen muss man davor, Zufallsergebnisse einzelner Testaktionen zur Entscheidungsgrundlage zu machen. Eine Kampagne, die gestern gut lief, kann morgen bereits scheitern. Deshalb ist es ratsam, systematisch vorzugehen und ein Online-Marketingkonzept bzw. ein Online-Marketingmixkonzept zu erarbeiten.

4. Für das Online-Marketing gelten die Gesetze der Arithmetik – oder anders gesagt: Was kein greifbares Ergebnis bringt, ist nichts wert. Deshalb muss in allen Phasen und bei allen Kampagnen und Aktionen vorher mit spitzem Bleistift gerechnet werden. Nur so kann man erkennen, wie groß die Erfolgs- oder Flopwahrscheinlichkeit ist. Durch Klickkosten im Centbereich sollte man sich jedenfalls nicht blenden lassen.

5. Online-Marketing kann dann zum Erfolgsfaktor werden, wenn das Konzept stimmig ist und das Controlling funktioniert.

Schlagworte zu diesem Artikel

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer