<< Themensammlung Kostenkontrolle

So behalten Sie Ihre Finanzen im Griff

1. Sichern Sie Rentabilität, Liquidität und Unabhängigkeit 

Die Finanzwirtschaft im Unternehmen hat die Aufgabe, sämtliche finanziellen Belange des Unternehmens zu überwachen und zu steuern. Konkret geht nicht um weniger als darum, Rentabilität, Liquidität und Unabhängigkeit des Unternehmens zu sichern.

2. Instrumenten und Kennzahlen

Für diese Aufgabe stehen eine Reihe von Instrumenten und Kennzahlen zur Verfügung. So zeigt z.B. die Eigenkapitalrentabilität dem Unternehmer, ob sich das von ihm in sein Unternehmens investierte Kapital rentiert. Die Eigenkapitalrentabilität sollte oberhalb vergleichbarer (langfristiger) Anlagen liegen, zumal ein Teil der Zinsen als Risikozuschlag zu sehen ist.

3. Kapitalstruktur eines Unternehmens

Die Kapitalstruktur eines Unternehmens sollte sich auch im Zeitalter des schnellen Geldes am Grundsatz der Fristenkongruenz orientieren: Langfristige Investitionen werden mit langfristigen Mitteln und kurzfristige Investitionen werden mit kurzfristigen Mitteln finanziert.

4. Zinsen optimieren

Liquiditätsplanung und Liquiditätsüberwachung sind kein Hexenwerk, vielmehr Pflichtübung in jedem verantwortungsvoll geführten Unternehmen. Damit vermeidet man Unterliquidität und hohe Zinsen bzw. Überliquidität und damit einhergehende Zinsverluste.

5. Darlehen und Kredite 

Die Fremdfinanzierung vor allem in Form von Darlehen und Krediten ist für die meisten Unternehmen eine unverzichtbare Finanzierungsform. Doch gerade langfristige Investitionen sollten daraufhin geprüft werden, welche Belastungen in Form von Zins und Tilgung zusätzlich auf das Unternehmen zukommen.

Schlagworte zu diesem Artikel

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer