<< Themensammlung Geschäftsführung

14.05.13Kommentieren

Personalgewinnung

Richtige Bewerberansprache mit den passenden Jobbörsen

Fachkräftemangel und War for Talents – zwei Schlagworte die in jedem Gespräch zum Thema Recruitment fallen. Die repräsentative Studie Jobsuche 2013, die von der Stellenbörse Stepstone jährlich veröffentlich wird, belegt die Notwendigkeit zum Handeln. Unternehmen müssen jetzt umdenken und mit innovativen Ideen & Konzepten aktiv Bewerber ansprechen. Aber wie?

Ein Beitrag von Mark Rüdesheim

Deutsche Unternehmen spüren den Mangel an Fachkräften und blicken pessimistisch in die Zukunft. 55% aller Personaler wollen dieses Jahr neue Mitarbeiter einstellen. Gleichzeitig geben 53% der Unternehmen an, dass sie zu wenige Bewerbungen pro Stellenanzeige erhalten. Besonders schwer haben es kleine- und mittelständische Unternehmen, die auf den ersten Blick mit der Attraktivität einer Karriere in einem Großkonzern nicht mithalten können.

Absolventen & Young Professionals streben oft nach diesem Karriereweg, da Ihnen langfristige Perspektiven fehlen. Besonders mittelständischen Unternehmen, darunter diverse Hidden Champions mit innovativen Produkten, zeigen zu wenig relevante Konzepte in der Personalgewinnung. Dabei stehen heute beispielsweise mit sozialen Medien und dem Internet günstige und effektive Kanäle zur Verfügung, um die Bekanntheit bei Bewerbern zu steigern.

Nicht nur die Quantität an Bewerbungen, auch die Qualität lässt laut Personalern zunehmend nach. Einen Qualitätsverlust stellen 42% bei den eingehenden Bewerbungen fest. Eine weitere Verschlechterung der Bewerberqualität wird erwartet.

Eine wahre Herausforderung und mit eine der wichtigsten Aufgaben zukünftig im E-Recruitment: Schnell und dabei kosteneffizient Mitarbeiter zu finden

1. Finden Sie den richtigen Rekrutierungskanal 

Die Wahl des richtigen Rekrutierungskanal, mit dem möglichst viele relevante Kandidaten angesprochen werden, wird wichtiger denn je. 96% aller Kandidaten suchen nach einer neuen Arbeitsstelle in Jobbörsen. An zweiter Stelle folgen die Unternehmenswebseiten. Wer hier Bekanntheit hat, gehört zu den Gewinnern, wem diese fehlt, entgehen talentierte Kandidaten. Der Markt an Online-Stellenbörsen im deutschsprachigen Raum ist riesig. Bekannt sind unter Personalern oft nur eine geringe Anzahl an Börsen. Der Trend zu Nischenbörsen, die sich einer bestimmten Zielgruppe annehmen ist deutlich erkennbar. Umso wichtiger ist die gezielte Aussteuerung von Stellenanzeigen heute. Den Überblick an passenden Jobbörsen bzw. Portalen zu haben, auf denen sich Ihre potenziellen Bewerber aufhalten, ist der erste Schritt zu einer effektiven Personalgewinnung.

2. Optimieren Sie Ihre Stellenanzeige 

Sind die richtigen Jobbörsen ausgewählt, gilt es Stellenanzeigen hinsichtlich folgenden Faktoren zu optimieren

  • Identifikation & Wahrnehmung der Anzeige:
    Versuchen Sie aus Sicht des Bewerbers zu denken bzw. sprechen Sie mit Mitarbeitern, die eine ähnliche oder gleiche Stelle ausführen. Wie nehmen diese die Anzeige wahr? Suchen & nennen Sie Kriterien, die bei Bewerbern einen hohen Stellenwert besitzen. Laut der Studie „Jobsuche 2013“ wünschen sich 75% der Bewerber mehr Informationen über die Arbeitsumgebung (Anbindung, Ausstattung, Besonderheiten). Entscheidend sind der Anzeigentext und das Anzeigenlayout. Wird sich nicht deutlich ausgedrückt, ensteht eine unterschiedliche Erwartungshaltung zwischen Unternehmen und Bewerber, was letztlich auf beiden Seiten zu Frustration führt. Ist Ihre Anzeige auch optisch hochwertig gestaltet, wird diese auch emotional wahrgenommen. Ein CI-konformes Anzeigenlayout entspricht heute dem Standard, denken Sie über die Darstellung von Bildern oder Recruiting Videos nach. Ihr Bewerber möchte ein möglichst genaues Bild seines zukünftigen Arbeitsplatzes und Arbeitsgebers gewinnen.
  • Weiter ist die Auffindbarkeit in den Jobbörsen heute ein wesentlicher Faktor:
    Die Stellenanzeigenoptimierung bringt Ihnen deutlich mehr Traffic Ihrer Stellenanzeige und sorgt dafür, dass Sie mit unter den ersten Suchtreffern landen.

Autor: Mark Rüdesheim

Geschäftsführer Stellenpakete.de
Website des Autors
Mark Rüdesheim

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie bitte die Buchstaben aus diesem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer