<< Themensammlung Geschäftsführung

28.04.15Kommentieren

Gesund und engagiert

Mitarbeiterförderung von Unternehmen

Der wirtschaftliche Erfolg eines Unternehmens hängt nicht nur von der Qualität des Produkts ab. Vielmehr steht und fällt ein modernes Unternehmen auch mit seinen Mitarbeitern. Die Ansprüche von Unternehmen an ihre Mitarbeiter sind dabei hoch; leistungsfähig sollen sie sein, dem Unternehmen verbunden und engagiert bei der Arbeit und den täglichen Aufgaben.

Doch inzwischen haben immer mehr Firmen erkannt, dass diese Ansprüche nicht als Grundvoraussetzung verstanden werden kann, und aktiv gefördert werden muss, denn auch die Ansprüche der Mitarbeiter an ihren Arbeitgeber sind gestiegen.

Themen wie Mitarbeitermotivation, betriebliches Gesundheitsmanagement und Incentives sind für Personalabteilungen geflügelte Worte, doch wie aktuelle Umfrageergebnisse zeigen, hapert es oft noch an der Umsetzung. Der Hays-Report 2014/15 etwa deckt auf, dass zwar 71 Prozent aller Befragten Gesundheitsmanagement als äußerst wichtiges Instrument für Unternehmen erachten, jedoch erfolgt nur bei 48 Prozent eine tatsächliche Umsetzung. Beim Thema „Work-Life-Balance“ ist die Kluft zwischen Anspruch und Umsetzung sogar noch größer. 73 Prozent sehen diese als Priorität, doch nur 32 Prozent der Unternehmen werden auf diesem Feld aktiv.

Was vielen Firmen fehlt, ist eine innovative Lösung, die zu einem ganzheitlichen Motivationsprozess führt. Dabei können schon recht einfache Mittel dazu beitragen, das Betriebsklima positiv zu fördern und somit die Mitarbeiter nachhaltig an das Unternehmen zu binden. Ein attraktives Arbeitsumfeld beginnt immer damit, auch auf Wünsche der Mitarbeiter zu hören und auf sie einzugehen, besonders dann, wenn die Bedürfnisse ganz verschiedener Natur sind. So kann eine Teilzeitlösung etwa für Eltern attraktiv sein, da hier die Work-Life-Balance gewahrt wird und den jungen Müttern und Vätern die Zeit gibt, sich selbst um den Nachwuchs zu kümmern statt teure Kinderbetreuung in Anspruch nehmen zu müssen. In größeren Unternehmen ist aber auch die Einrichtung einer Kindertagesstätte eine gute Möglichkeit den Mitarbeitern zu zeigen, dass man die besondere Lage junger Eltern verstanden hat und auf sie eingeht. Andere Mitarbeiter wünschen sich vielleicht statt einer Gehaltserhöhung lieber eine Erhöhung der Urlaubstage. Das ständige Gespräch mit den eigenen Mitarbeitern ist in jedem Falle unumgänglich, um den Wünschen gerecht zu werden und dem Mitarbeiter das Gefühl zu geben, gehört zu werden. Ein „One-Solution-Fits-All“ Ansatz kann nie der Anspruch eines modernen Unternehmens sein. Um die Motivation der einzelnen Mitarbeiter hoch zu halten, müssen Unternehmen lernen, das Team als Individuen zu sehen, die ganz unterschiedliche Vorstellungen von idealen Arbeitsbedingungen haben können.

Gerade in stressigen Zeiten, in denen die Mitarbeiter extrem gefordert sind, ist es für Unternehmen wichtig, sich für den Arbeitseinsatz erkenntlich zu zeigen. Ein Ausgleich zum Arbeitsalltag, etwa durch erholsame Erlebnisse, suggerieren dem Arbeitnehmer, dass die harte Arbeit nicht nur erkannt, sondern besonders geschätzt wird, während er gleichzeitig mit neuer Energie den nächsten Aufgaben bevorsteht. Erholungsmaßnahmen können auch einfach und regelmäßig eingesetzt werden, als Zusatzleistung zum gezahlten Gehalt. Hier wird nicht nur das körperliche Wohlbefinden der Mitarbeiter gesteigert, auch das Ansehen des Unternehmens als attraktiver Arbeitgeber, der für die Angestellten mehr tut als das nötigste, wird gestärkt. Eine gesundheitsbewusste Unternehmenskultur kann aber auch durch gemeinsame Erlebnisse angetrieben werden, wenn der Arbeitgeber etwa einige Stunden pro Woche für eine gemeinsame Yoga-Klasse zur Verfügung stellt, oder Jogging-Gruppen in der Mittagspause organisiert. Ein einfaches Mittel mit Doppeleffekt: teilnehmende Mitarbeiter halten sich so mit Unterstützung des Arbeitgebers fit, gleichzeitig wird das Team-Bewusstsein gestärkt. Mitarbeiter lernen sich untereinander besser kennen, die Kommunikation untereinander wird verbessert und Vertrauen aufgebaut. All dies ist unerlässlich, um einen reibungslosen Arbeitsablauf zu garantieren und ein attraktives Arbeitsumfeld zu bieten, was wiederum einen immensen Effekt auf die Motivation des einzelnen hat – denn nur, wenn der Mitarbeiter sich in seinem Arbeitsumfeld wohlfühlt, kann er vollen Einsatz zeigen und zu seinem ganzen Potential Leistung bringen.

Autor: Markus Meyr

Markus Meyr ist seit über zehn Jahren in Führungsfunktionen im B2B-Vertrieb tätig.
Website des Autors
Markus Meyr

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie bitte die Buchstaben aus diesem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer