20.01.11

Wissenswertes

Wie verhält man sich in Rumänien

Deutsche Geschäftsleute, die zum ersten Mal mit Rumänien zu tun haben, sind immer von dem Land und den Leuten positiv überrascht. Der Grund: Oft sind sie von negativen Klischees geprägt. Nach kurzer Zeit stellen sie jedoch fest, dass sie auf fröhliche, offene und wissbegierige Menschen mit starken kulturellen Wurzeln treffen.

Rumänien: Lassen Sie Klischees zu Hause

Rumänien ist – was die Verhaltensnormen für Geschäftsleute betrifft – ein relativ unproblematisches Land. Sehr wichtig ist allerdings der persönliche Kontakt zu den rumänischen Partnern. Daher sollten Sie unbedingt private Einladungen annehmen, da diese oftmals die geschäftliche Beziehung ergänzen.

Zeigen Sie sich galant gegenüber Frauen

Als Mann sollten Sie sich gegenüber jeder Frau höflich zeigen, da hierauf im Geschäftsleben sehr geachtet wird. So küssen Männer über 45  Jahre auch heute noch Damen die Hand.

Stellen Sie sich auf Ihre Geschäftspartner ein

Da die typisch deutsche direkte Kommunikation in Rumänien schnell mit Arroganz verwechselt werden kann, empfiehlt es sich,   …

  • niemals eine direkte Verneinung auszusprechen und
  • die Gründe der Ablehnung so vorzutragen, dass sie von Ihrem Geschäftspartner schließlich als „Nein“ verstanden werden.

Mein Rat:

Es ist auf jeden Fall hilfreich, gut informiert in Gespräche zu gehen – achten Sie aber darauf, dass Ihr Wissen von Ihren Verhandlungspartnern nicht als „Besserwisserei“ empfunden wird.

Obwohl die Rumänen gerne untereinander über ihre Schwächen als Volk sprechen, ist das für Sie ebenso ebenso wenig ein Thema für einen Small Talk wie  …

  • Witze über die kommunistische Zeit oder
  • zu viel Lob für die Entwicklung in anderen osteuropäischen Ländern – vor allem Ungarn, Russland und Bulgarien.

Auch die Religion und Homosexualität können heikle Themen sein, da sich 95 % der Rumänen selbst als „gläubig“ bezeichnen. Laut amtlicher Statistik sind 87 % rumänisch-orthodox, 6,8 % evangelisch und 5,6 % katholisch (lateinisch, griechisch, armenisch), da selbst zu kommunistischen Zeiten fast alle Kinder getauft wurden.

Diese Stereotypen herrschen beiderseits vor

Die Rumänen sehen die Deutsche als ...

  • pünktlich,
  • diszipliniert,
  • verantwortungsbewusst

und sehen sich selbst als ...

  • klug,
  • gebildet,
  • optimistisch und
  • unpünktlich.

Die Deutschen sehen die Rumänen als ...

  • unpünktlich,
  • unorganisiert,
  • humorvoll

und sehen sich selbst als ...

  • fleißig, tüchtig, strebsam und humorlos.

Damit punkten Sie

Rumänien hat sowohl wirtschaftlich als auch kulturell blühende Zeiten gesehen, an die sich jeder gerne erinnert. Ein gewisses Grundwissen über die rumänische Geschichte und – noch besser – ein paar Brocken Rumänisch können daher Ihre Gespräche unerwartet verbessern. Vergessen Sie aber auch nicht die rumänische Küche zu loben – selbst wenn sie Ihnen manchmal zu üppig und zu fett ist.

Einen positiven Eindruck hinterlassen Sie auch, wenn Sie  …

  • qualitativ hochwertige Kleidung sowie exklusiven Schmuck (Frauen) und Uhren (Männer) tragen,
  • ein gutes, gepflegtes Auto fahren und
  • Einladungen in teure Restaurants aussprechen -keine Angst, Ihre Partner werden sich sicher revanchieren.

Privilegien und Statussymbole sind nämlich in Rumänien sehr beliebt, und werden von einem deutschen Geschäftspartner erwartet.

Mein Rat

Bringen Sie Geduld mit: Auch wenn der erste Kontakt nicht einwandfrei verlaufen ist, haben Sie immer noch die Chance, den rumänischen Partner für sich zu gewinnen.

Mariana Bjola

Schlagworte zu diesem Artikel

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer