<< Themensammlung Rechtsformen

Wettbewerbsverbot

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Jeder Arbeitgeber kann den Arbeitnehmern ein Wettbewerbsverbot aussprechen, das bedeutet, der Mitarbeiter darf dem Unternehmen durch keine Handlung und Entscheidung Konkurrenz machen.

 

Jeder Mitarbeiter kann von seinem Chef daran gehindert werden, ihm aktiv Konkurrenz zu machen. Allerdings gilt dies nur solange der Vertrag läuft (auch nach einer Kündigung oder Freistellung). Er hat dabei nicht die Möglichkeit, zu verhindern, dass der scheidende Angestellte in der Freizeit seine Existenzgründung vorbereitet. Solange er diesen nicht zu Vertragsbruch anstiftet, darf er auch seine jetzigen Kollegen abwerben.


zurück zur Übersicht >

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer