<< Themensammlung Rechtsformen

Mini-GmbH

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Die Unternehmergesellschaft, oder auch Mini-GmbH, ist eine beliebte Rechtsform bei Erst-Gründern, da als Eigenkapital nur ein Euro benötigt wird.

 

Abkürzung: UG

Die Mini-GmbH hat aber nicht nur Vorteile. So muss das Musterprotokoll auch von einem Notar ausgefüllt und beglaubigt werden und die Gesellschafteranzahl ist auf drei beschränkt.

Jährlich muss ein Viertel des Gewinns angespart werden, um 25.000 Euro Stammkapital zu erreichen. Sind diese 25.000 Euro erreicht, kann die UG in eine GmbH umgewandelt werden.



Zum Thema Mini-GmbH auf förderland:
Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt)

zurück zur Übersicht >

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer