LiftTec GmbH

Mittendrin statt nur dabei

Das WM-Fieber grassiert. Nach dem mit Spannung erwarteten Spitzenspiel Brasilien : Kroatien wird im Berliner Olympiastadion nun eine interessante Partie nach der nächsten angepfiffen. Damit auch Menschen mit Beeinträchtigungen die WM-Atmosphäre hautnah erleben können, hat die LiftTec GmbH das Berliner Olympiastadion mit behinderten- und rollstuhlgerechten Anlagen ausgestattet.


LiftTec - Leben ohne Hindernisse

Seit die Firmengründer Hans-Jürgen Hirt, Peter Fritschi und Hermann Degen ihr Unternehmen gestartet haben, ist viel passiert. Der Markteintritt war für die Gründer mit vielen Herausforderungen verbunden. Sie waren unbekannt und mussten mühsam Ihr Image bei privaten Auftraggebern, Architekten und Behörden aufbauen.

Dazu muss man sagen, dass Behörden natürlich nur Aufträge vergeben, wenn die Produkte des Anbieters vom TÜV abgenommen wurden. Die ersten Hürden bis zur TÜV Abnahme, also der Bau eines Prototyps mit technischen Dokumentationen und die ersten Marketingmaßnahmen, finanzierten die Gründer aus eigener Tasche. Erst nach ein bis zwei Jahren wurde die Firma dann mit Jungunternehmerdarlehen, beispielsweise für den Kauf von Maschinen, unterstützt. Im vergangenen Jahr konnte das Unternehmen nun sein zehntes Firmenjubiläum feiern.

Alles aus einer Hand

Die LiftTec GmbH ist Hersteller, Planer und Lieferant in einem. Die Schwarzwälder Firma, mit Sitz in Donaueschingen, hat sich auf Behindertenaufzüge, Hebebühnen, Treppenlifte und Elektromobile spezialisiert. Seit der Firmengründung hat LiftTec einige hundert Produkte für Behinderte und Senioren konstruiert, hergestellt, geliefert und eingebaut. Die Kunden schätzen neben TÜV- geprüften und formschönen Produkten auch den beratenden und technischen Service vor und nach dem Kauf. LiftTec Produkte finden sich in zahlreichen privaten Haushalten, in Sportstätten, Rathäusern, Schulen, Kliniken, Arztpraxen, Läden und auf Messen. Zu den bekanntesten Objekten zählen das Olympiastadion Berlin, das Kernforschungszentrum Jülich, der Weltwirtschaftsgipfel in Köln, die Telekom Messestände 2004 - 2006 auf der Cebit  und der E-plus Messestand auf der Cebit 2005.

Klein, aber fein

Fast einzigartig am Markt sind die Leistungen, die mit der werkseigenen Produktion für Serienprodukte und Sonderanfertigungen beginnen und bis zur Montage vor Ort reichen. Während Wettbewerber in der Regel meist zugekaufte Standartanlagen liefern und montieren und damit auf andere Hersteller angewiesen sind, kann LiftTec durch die eigene Herstellung auch auf Sondermaßanfertigungen eingehen und meistert selbst kleinere Umbaumaßnahmen an Gebäuden. In Donaueschingen beschäftigt LiftTec zwölf Mitarbeiter wie Konstrukteure, Elektriker, Schlosser, Monteure und Kundendienstmitarbeiter.

Die Investitionen in die Produktentwicklungen und ins Marketing und das Durchhaltevermögen haben sich gelohnt. LiftTec ist heute Teil eines internationalen Händlernetzes. Die Firma beliefert Händler in Deutschland, Österreich, Schweiz und Frankreich mit seinen Anlagen und genießt das Vertrauen von weltweit tätigen Liftherstellern aus Österreich, Schweden, Finnland und Deutschland, mit deren Produkten das LiftTec Angebot erweitert wird.

Von Martin Schiele (http://www.studio-schiele.info)

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer