<< Themensammlung Gründung

Aktuelle News für Gründer Selbstständige und Unternehmer

17.10.13Kommentieren

Interview mit Zahir Dehnadi und Bahman Nedaei, navabi

„Zur richtigen Zeit am richtigen Ort“

Die navabi GmbH ist innerhalb weniger Jahre vom Aachener Start-up-Unternehmen zum Global Player mit Millionenumsätzen gewachsen. Alles begann mit fünf Mitarbeitern, einem überschaubaren Budget und der Vision von einem virtuellen Shop für High-Fashion ab Kleidergröße 42, der die Attribute global, vielfältig und hochwertig in sich vereint. Wie sie es schafften, ein Unternehmen aufzubauen, das keine fünf Jahre nach der Gründung an eine weltweite Kundschaft versendet, über 120 Mitarbeiter beschäftigt und von Jahr zu Jahr wachsende Umsätze - über ein Viertel kommt bereits aus dem Ausland - verbucht, erklären die heutigen navabi-Geschäftsführer Zahir Dehnadi und Bahman Nedaei im Interview.

Foto: v.l. Bahman Nedaei, Zahir Dehnadi

förderland: „WE WILL BECOME THE PREMIER DESTINATION FOR PLUS SIZE FASHION WORLDWIDE BY 2016!“, liest man in großen Lettern auf Ihrer Website. Wie weit sind Sie schon?

Zahir Dehnadi: In Deutschland sind wir bereits Wissens- und Marktführer im Plus Size-Segment. Zudem liegen wir ausgehend von unseren Anfängen bei einem dreifachen Wachstum und bedienen heute Kundinnen in über 25 Ländern. Wie begeistert das Angebot international aufgenommen wird, merken wir daran, dass mittlerweile bereits über ein Viertel der Umsätze aus dem Ausland kommen.

Wie wollen Sie den Rest des Weges zum formulierten Ziel meistern?

Bahman Nedaei: navabi lebt von seinem starken Team. So haben wir eine Firmenkultur etabliert, die auf Förderung, Spaß und der Liebe zum Produkt beruht. Dies spiegelt sich besonders in unserem Kernteam wieder, das mit einem unglaublichen Know-How auf Weltniveau in den Schlüsselbereichen erheblich zum Erfolg von navabi beiträgt. Zudem haben wir starke Partner im Rücken, die u.a. auch Firmen wie Facebook und Asos mit aufgebaut haben.

Wie ist die Idee zu navabi entstanden?

Dehnadi: Wir hatten viel Glück, aber eben auch analytisches Verständnis, die nötige Hingabe und den Spirit für das Entrepreneurship. Mit anderen Worten waren wir zur richtigen Zeit am richtigen Ort und erkannten das Meer voller Möglichkeiten. Wir mussten nur den Sprung ins Wasser wagen.

Was haben Sie der Konkurrenz voraus?

Nedaei: Wir sind weltweit das einzige Unternehmen, das sich bereits seit Jahren mit der Plus Size-Zielgruppe im Premium-Segment befasst. Damit wurden wir zu Knowledge-Leadern. Zusätzlich erstellen wir regelmäßig Fokusgruppen, Online-Panels und Umfragen oder führen Streetinterviews. Das alles ist Teil unseres Alltags, um unsere Zielgruppe und ihre Bedürfnisse zu verstehen und Ihnen gerecht werden zu können. Wir haben damit einen Vorsprung von zwei bis drei Jahren aufgebaut, der sich besonders in den Bereichen Einkauf und Marketing zeigt.

2010 wurde navabi im Rahmen der Internet World Business-Idee mit dem Preis als „Start-up Unternehmen des Jahres“ ausgezeichnet. Sie haben also vieles richtig gemacht. Was sind die wichtigsten Tipps an junge Gründer?

Dehnadi: Hinter jeder gut umgesetzten Idee steht in erster Linie ein starkes, sich ergänzendes und reflektierendes Team. Es braucht Stärke sowie den Glauben, dass nach einer Regenphase wieder die Sonne scheinen wird und vor allem Spaß am Projekt. Ergänzen sollte man sich, um die Kernkompetenz-Felder zu erkennen, Expertisen aufzubauen und so Chancen früh erkennen und nutzen zu können. Von der Umsetzung einer Top-Strategie bis zum Überwinden der täglichen Hindernisse auf dem Weg zum Langzeiterfolg und der Herausforderung, von einem kleinen Team zu einer großen Firma zu wachsen, wird ein Start-Up-Unternehmen alles durchmachen müssen. Um den Wald vor lauter Bäumen noch zu sehen, braucht es also auch die Fähigkeit zur Reflektion. Sie ist essentiell, um alles Gelernte in der Phase des starken Wachstums umsetzen zu können. Andernfalls wächst die Firma schneller als ihre Gründer.

Vielen Dank für das Interview.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie bitte die Buchstaben aus diesem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer