<< Themensammlung Gründung

17.05.13

Mobile Device Management

Tablets – eine Herausforderung für die IT-Sicherheit

Tablets sind hilfreiche Begleiter bei Business-Präsentationen, Meetings und Co. – sie sind leichter als Laptops, haben ein größeres Display als Smartphones und ihre Einsatzmöglichkeiten sind vielfältig. Bei allen praktischen Vorteilen bergen sie jedoch ein Risiko für die Datensicherheit eines Unternehmens, das zu vernachlässigen schwerwiegende Folgen nach sich ziehen kann.

Bild:Apple

Während Tablets zu Beginn der Ruf einer hübschen, technischen Spielerei anhaftete, gelten sie mittlerweile als nützliche Ergänzung zur Unternehmens-IT und haben sich längst auch für geschäftliche Zwecke etablieren können. Sie werden sowohl in der Kommunikation mit Kunden eingesetzt als auch zur Vernetzung B2B – als Möglichkeit, relevante Daten sofort zu erfassen, als Mittel zur anschaulichen Präsentation vor Kunden oder für den schnellen Zugriff auf Firmennetzwerke.

Besonders bei auswärtigen Terminen können Tablets wichtige Aufgaben erfüllen; ihre ausdauernden Akkus machen sie besonders verlässlich. Ein Grund für die erfolgreiche Verbreitung von Tablets in Unternehmen ist das große Angebot an Business-Apps, die kleine Hilfestellungen im Arbeitsalltag bieten.

Apps für jedes Business

Das Softwareangebot für Tablets ist umfangreich und bedient die Bedürfnisse von Führungskräften und Mitarbeitern gleichermaßen. Von Trainingsprogrammen über Datenbankverwaltung bis zu Online-Meetings – Apps vereinfachen auf vielen Gebieten zahlreiche kleine Arbeitsschritte. Für spezifische Berufsgruppen gibt es jeweils zugeschnittene Anwendungen auf dem Markt: z. B. eine App, die es Ärzten erlaubt, schon während der Visite Patientendaten digital zu erfassen. Solche typisierten Anwendungen machen Tablets für zahlreiche Arbeitsbereiche besonders attraktiv.

Sicherheitsstrategie für Tablets

So praktisch und bedienerfreundlich die Anwendungen, so undurchsichtig und kompliziert sind die Hindernisse für die IT-Sicherheit von Unternehmen, die eine große Anzahl Business-Tablets mit sich bringt. Wird nicht für umfangreichen Schutz der Geräte gesorgt, drohen Viren und Trojaner Datenbanken ganzer Unternehmen lahmzulegen. Firmen können derartigen Komplikationen vorbeugen, indem sie eine Sicherheitsstrategie für die Nutzung von Tablets erarbeiten. Wenn sorgsam ermittelt wird, welche Abteilungen einer Firma sinnvoll von einem Tablet profitieren können und mit welchen Geräten und zusätzlichen Apps die Aufgaben am besten erledigt werden sollen, können die mobilen Endgeräte effektiv über ein Mobile Device Management erfasst und verwaltet werden. Sicherheitslücken stellen dann kein großes Problem mehr dar.

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer