<< Themensammlung Gründung

13.01.12

Veranstaltungstipp

Studentische Gründer finden sich auf der Entrepreneurs Night

Die universitäre Gründerinitiative UnternehmerTUM setzt alles daran, dass Münchener Studenten regelmäßig das Gründerfieber packt. Erneut lädt sie nun zum Stelldichein für alle, die noch Gründungspartner suchen und nebenbei gibt es eine interessante Abstimmung.

Die Aktivitäten der Uni-Gründerinitiative UnternehmerTUM kann man als mehr als vorbildlich bezeichnen. Neben einer Rundum-Betreuung für studentische Start-up-Ambitionen bieten die Münchener aktuell wieder einmal ihre Entrepreneurs Night an – eine Veranstaltung, wie sie im Grunde an jeder Uni stattfinden sollte.

Auf der Entrepreneurs Night am 18. Januar geht es vornehmlich darum, dass Studis, die "schon immer mal gründen wollten" nun keine Ausrede mehr bekommen, dies tatsächlich auch zu tun – denn an diesem Abend versammeln sich Gleichgesinnte, um herauszufinden wer denn mit wem ein Start-up gründen könnte. Zum Warmmachen haben die Initiatoren einige Interviews mit aktiven Start-uppern anberaumt, die von ihren Projekten und den Herausforderungen, die diese mit sich bringen, berichten. Als besonderes Schmankerl läuft auf der Website eine Abstimmung, welchem Uni-Start-up gerade das meiste Potential zugetraut wird. Der Gewinner erhält hierbei die Gelegenheit, auf der Entrepreneurs Night zu präsentieren – und ganz nebenbei erhält man einen interessanten Überblick darüber, womit sich die Teams augenblicklich beschäftigen.

Wer an der Entrepreneurs Night teilnehmen möchte, der kommt nicht umhin, ein Kurzprofil auszufüllen, das beschreibt, wonach der Teilnehmer sucht und was er zu bieten hat. Anhand dieser Profile können nun gezielt die Teilnehmer angesprochen werden.

Die Veranstaltung findet übrigens abends in der Immatrikulationshalle der TU München statt und ist für die Teilnehmer kostenlos.

An Ihrer Uni gibt es noch keine Entrepreneurs Night? Dann wird es Zeit - nehmen Sie das Ruder in die Hand und organisieren Sie selbst eine!

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer