<< Themensammlung Gründung

Aktuelle News für Gründer Selbstständige und Unternehmer

18.05.15Kommentieren

Studentenjobs in Startup-Unternehmen finden

Viele Studenten auf der Suche nach einem Job wollen nicht mehr in einer großen und alteingesessenen Firma arbeiten.

Quelle: Fotolia © contrastwerkstatt

Stattdessen bevorzugen sie eine Anstellung in einem Startup-Unternehmen. Die Aussichten, dort tatsächlich etwas zu bewegen und zu erreichen, sind für sie deutlich höher. Da diese Jobs begehrt sind, sollten Sie bei der Suche und Bewerbung auf einige Punkte besonders achten.

Startups haben für Studenten oft mehrere Vorteile

  • Die Hierarchie ist häufig flach. Anstatt eines Chefs, der zu siezen ist und vor dem die halbe Belegschaft Angst hat, findet in einem Startup der Austausch auf einer Ebene statt. Natürlich dürfen Verantwortliche hier nicht fehlen, die letztendlich ihr Ja oder Nein für eine Entscheidung geben, trotzdem ist der Weg bis dahin ein gemeinsamer. Das Du gehört zum Arbeitsalltag oft dazu.
  • Die Studenten haben häufig die Möglichkeit, mehrere Bereiche in einem Unternehmen kennenzulernen. Da das Miteinander eine große Rolle spielt, geschieht es fast automatisch, dass in andere Abteilungen geschnuppert wird. Zeigen Sie sich interessiert und talentiert, ist ein Wechsel oder der Aufstieg die logische Konsequenz.
  • Die Unternehmen sind häufig flexibel, was den Arbeitsort angeht. Da die Kommunikation oft online über ein Chatprogramm stattfindet und der Computer beziehungsweise das Internet der bevorzugte Arbeitsplatz ist, ist es in vielen Fällen kein Problem, zumindest einen Teil der Arbeitszeit nach Hause zu verlagern.
  • Um effizient zu arbeiten, befinden sich die eingesetzten Technologien im Allgemeinen auf dem neuesten Stand.

Bereiten Sie sich richtig vor

Um den Fuß in die Tür eines Startup-Unternehmen zu bekommen, ist es notwendig, eine Bewerbung zu schreiben . Für die Betriebe ist es wichtig, darin zu erkennen, welche Erfahrungen Sie bereits in dem Bereich gesammelt haben – selbst wenn es sich nur um einen Studentenjob handelt.
Besonders gut kommt es an, wenn dabei zu erkennen ist, dass Sie Eigeninitiative gezeigt haben : Wer bereits ein kleines Unternehmen aufgezogen hat, ein Produkt hergestellt oder Websites entworfen hat, hat meistens gute Chancen.

Kommt es zum Vorstellungsgespräch, hilft es Ihnen,

  • das Produkt des Startups zu kennen. Vorbereitung ist das A und O. Ein Startup hat im Allgemeinen eine eigene Homepage, auf der es sich und sein Produkt vorstellt. Es ist ein Muss, sich hier zu informieren, um Interesse zu signalisieren und zu wissen, was die Ziele des Unternehmens sind.
  • die Konkurrenz nennen zu können. In der Startup-Welt ist der Wettbewerb groß. Da das Unternehmen bei null beginnt, sich seinen Weg nach oben erst erarbeiten und dabei die Konkurrenz im Auge behalten muss, sammeln Sie Pluspunkte, wenn Sie bereits einige Namen wissen.
  • Persönlichkeit zu zeigenzu zeigen und die Geschäfts-Etikette gelesen zu haben. Zeigen Sie, wer Sie sind, was Ihnen wichtig ist und wie Ihre Werte aussehen. Das Unternehmen kann dadurch erkennen, ob Sie zum Team passen. Durch die flachen Hierarchien ist das Miteinander wichtiger als in anderen Betrieben.
  • sich ordentlich zu kleiden. Nur weil es sich um ein scheinbar cooles Startup handelt, heißt das nicht, dass Sie anstelle des Bürooutfits in Sneakern, zerrissenen Jeans und T-Shirt zum Vorstellungsgespräch erscheinen können. Machen Sie sich schlau, wie der Dresscode im Unternehmen aussieht und passen Sie sich an.

Kommentare

Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie bitte die Buchstaben aus diesem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer