<< Themensammlung Gründung

Aktuelle News für Gründer Selbstständige und Unternehmer

19.08.09Leser-Kommentare

Veranstaltungstipp

Studenten der European Business School veranstalten Gründungsforum

Am 2. Oktober 2009 wird auf Schloß Reichartshausen das 1. EBS Gründungsforum stattfinden. Veranstaltet wird der Gründer-Kongress auf Initiative von Studenten der European Business School mit dem Ziel, eine Kommunikationsplattform zu schaffen, auf der Studenten, Gründer und Kapitalgeber zusammen kommen. Zudem wird das Finale des Selfmade-Gründerwettbewerbs auf dem Gründungsforum ausgetragen.

"Die Studenten der European Business School engagieren sich neben ihrem Studium in sogenannten Ressorts. Im letzten Jahr wurde dann das Ressort EBSpreneurship gegründet mit dem Ziel den Studenten das Thema Unternehmertum/Gründung näher zu bringen. Schließlich gab es noch keine feste Entrepreneurship-Veranstaltung an der EBS", erklärt Gloria Seibert, Mit-Organisatorin des 1. EBS Gründungsforums, zur Entstehung des Kongresses. "In diesem Rahmen haben wir uns für folgende zwei Events entschieden: Zum einen den Startschuss für das in Zukunft jährlich stattfindende EBS Gründungs-Forum, sowie der Selfmade-Gründerwettbewerb, dessen Finalrunde in das EBS Gründungs-Forum integriert werden soll", fügt sie hinzu.

Die Idee dahinter sei, einerseits Professionals auf den Campus zu holen (EBS Gründungs-Forum), als auch Studenten/Interessierte aktiv in das Gründungsgeschehen einzubinden (selfmade-Gründerwettbewerb). Die Zusammenlegung von Finale und Gründungsforum solle diese beiden Ziele abrunden. "Die Referentensuche gestaltete sich erfreulicherweise recht einfach: Ausnahmslos jeder angeschriebene Referent war interessiert an unserer Veranstaltung und bot uns Unterstützung an", sagt Seibert.

Hochkarätige Referenten sprechen auf dem 1. EBS Gründungsforum

So verspricht ein Blick auf die Referentenliste des 1. EBS Gründungsforum einige Interessante Vorträge: Unter anderem dürfen sich die Teilnehmer auf Lukasz Gadowski (Gründer von Spreadshirt und Mitgründer von studiVZ), Kolja Hebenstreit (Business Angel und Partner bei Team Europe Ventures) oder Arndt Kwiatkowski (Gründer von Immobilienscout24) freuen. Darüber hinaus konnten beispielsweise Katja von der Burg (Gründerin und Geschäftsführerin der Projecter GmbH), RA Nicolas Gabrysch (Partner bei Osborne Clarke) oder Kai Hansen (Rheingau Ventures) als Workshopleiter gewonnen werden.

Laut Seibert gestaltete sich die Sponsorensuche nicht ganz so leicht – hier spüre man wohl die Auswirkungen der Finanzkrise. "Nichtsdestotrotz werden wir uns – besonders in Anbetracht der tollen Referenten/Workshopleiter – auch in den nächsten Wochen ins Zeug legen um den Besuchern durch ein ausreichendes Budget einen unvergesslichen Tag bieten zu können", so Seibert.

Auf die Frage, ob sie als Organisatorin denn auch selbst Gründungsambitionen hege, sagt Gloria Seibert: "Meine Einschätzung ist, dass bestimmt einige Ressortmitglieder mit dem Gedanken spielen. Ich persönlich habe vor allem in den letzten Monaten erfahren, dass Gründen in Deutschland nicht nur ein Gewerbeschein bedeutet, sondern vielmehr der Einstieg in ein spannendes Umfeld mit vielen interessanten Mitstreitern ist. In diesem Sinne möchte ich eine eigene Gründung nicht ausschließen." Wer dieses Umfeld aus erster Hand erleben möchte, findet hier die Möglichkeit sich zum 1. EBS Gründungsforum auf Schloß Reichartshausen anzumelden.

Kommentare

  • Paleika

    25.08.09 (11:38:37)

    Also ich frage mich, was so innovativ und interessant an Sprechern wie Lukasz G. und Kolja H. sind, haben wir doch alle schon x mal geh?rt und sehr viel "take aways" sind da nicht mehr ?brig. EBS macht jetzt auf IDEALAB, alles das gleiche, holt doch lieber mal interessant Sprecher, macht innovative neue Konzepte, Elevator Pitch etc. gibts doch ?berall. Ich finde weder die Sprecher besonders hochkar?tig noch die angek?ndigten Workshops. Macht euch Gedanken etwas eigenes auf die Beine zu stellen und seit kein WHU Idea Lab Copy Cat.

    Sorry.

  • BusinessBurner

    30.08.09 (01:24:52)

    Lieber kritischer Beobachter,
    sch?n, dass du dir die Zeit genommen hast, deine ersten Eindr?cke zum 1. EBS-Gr?ndungsforum zu formulieren. Leider f?llt deutlich auf, dass du dich wenig bis gar nicht mit diesem Event am 2.10. auseinandergesetzt hast und deine Kritikpunkte ausnahmslos unzutreffend sind. Zu Beginn sollte deutlich gemacht werden, dass die EBS weder auf IdeaLab! macht, noch die identischen Interessen und Teilnehmerkreise anspricht. Selbst nach einem fl?chtigen Blick auf die Homepage h?tte dir auffallen m?ssen, dass EBSpreneurship gezielt ein breites Feld an Referenten begr??en darf und sich nicht nur auf eine Branche beschr?nkt - so viel zur Innovation bei diesem Punkt. Zudem m?chtest du nicht behaupten, dass Lukasz & Kolja sowie andere Redner als langweilige Referenten einzuordnen sind und erst recht m?chtest du nicht mutma?en, dass es f?r jede Art von Zuh?rer nicht doch lohnenswert sein k?nnte, einen kurzen Einblick in gro?artige Erfolgsgeschichten zu bekommen.
    Besonderes Augenmerk ist auf das Finale des seit Wochen andauernden Gr?ndungswettbewerbs zu richten, der nicht nur die breite Aufstellung dieser Veranstaltung sonders ganz besonders die innovativen Komponenten unterstreicht.

    Nat?rlich kann es durchaus sein, dass ich deine Bef?rchtungen nicht g?nzlich aus dem Weg r?umen konnte, weswegen ich dich hiermit herzlich zum 1. EBS-Gr?ndungsforum einlade, um dich von der Kreativit?t, der Vielf?ltigkeit unserer Top-Referenten und der von dir so sehr vermissten Innovation zu ?berzeugen.

Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie bitte die Buchstaben aus diesem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer