<< Themensammlung Gründung

Aktuelle News für Gründer Selbstständige und Unternehmer

26.11.14Kommentieren

Ihr Marketing in Schwung zu bringen

Start-up-Shirts – kosten wenig, bringen viel

2.000.000 US-Dollar – diese Summe hat Apple in einem Jahr für T-Shirts ausgegeben, die dann zur Promotion an Kunden verteilt wurden, schreibt Ex-Apple Marketer Guy Kawasaki in seinem Buch „The Art of the Start“. Erfahren Sie hier, warum T-Shirts ein kostengünstiger und effektiver Weg sind, auch Ihr Marketing in Schwung zu bringen – und nicht nur das.

Coole T-Shirts

Warum ausgerechnet Start-up-T-Shirts als Sales Promotion?

Warum nicht Magneten, die man dann an den Kühlschrank pinnt, oder Postkarten mit Ihrem Logo oder Kugelschreiber mit Ihrem Claim? Weil T-Shirts mehrere Vorteile in sich vereinen: Sie sind nützlich, Sie tragen buchstäblich zur Identität des Tragenden bei – und: Sie sind sichtbar.

Wenn Sie es also schaffen ein kultiges, schönes oder inspirierendes T-Shirt zu kreieren, das die Botschaft Ihrer Marke vermittelt und das Ihre Kunden gerne tragen, können Sie Ihre Kunden zu Markenbotschaftern und sogar Multiplikatoren machen. Bestenfalls binden Sie Ihre Kunden an Ihr Unternehmen, machen Sie zum Teil Ihrer „hoffentlich kultigen“ Unternehmensgeschichte und somit zum Teil Ihres Erfolgs. Das gilt übrigens auch für Ihre Mitarbeiter: Wenn die von Ihrem Start-up und dessen Werten und Kultur überzeugt sind, werden die das T-Shirt mit Ihrer Markenbotschaft mit Stolz tragen – nicht nur während der Arbeitszeit, sondern vielleicht auch im privaten Rahmen. Andere werden auf Ihr Unternehmen, Ihre Ideen Aufmerksam und vielleicht zu neuen Kunden. Auf T-Shirts getragene Botschaften sind immer ein willkommener Gesprächsanlass; und Märkte sind Gespräche – das wissen wir spätestens seit dem Cluetrain Manifesto.

Lassen Sie sich was einfallen!

Natürlich sollte Ihr Promo-T-Shirt zu Ihrem Unternehmen passen und auch Ihre Botschaft kommunizieren. Lassen Sie sich hier aber einen Twist einfallen und riskieren Sie mal was. Beziehen Sie Stellung, provozieren Sie, werden Sie ironisch, spielen Sie mit Ihren Marken-Botschaften. Gestalten Sie Ihr T-Shirt mit den Augen und dem Herzen Ihrer Zielgruppe, aber halten Sie dabei ebenso Ihre eigenen Ziele im Blick. Falls Sie zu keinem überzeugenden Ergebnis kommen, suchen Sie sich einen Kreativen, zum Beispiel einen Grafikdesigner, der die Aufgabe für Sie übernimmt. Eine einmalige Investition, die sich lohnt. Denn ein 0815-T-Shirt werden Ihre Kunden höchsten unter der Bettdecke tragen.

Inspirationen von anderen Start-ups, die ebenfalls T-Shirts für Marketingzwecke einsetzen, finden Sie bei Pinterest oder bei businessinsider.com.

Drucken lassen können Sie Ihre T-Shirts dann einfach online – zum Beispiel bei Hi5 Textildruck. Hier erhalten Sie für überschaubres Budget ein große Anzahl an T-Shirts mit der Sie einfach mal testen können, ob Ihre Ideen beim Kunden oder Mitarbeitern ankommen. Nachbestellen geht dann immer noch – und ob Sie dann gleich in Apple-Dimensionen vorstoßen möchten, entscheiden Sie.

Kommentare

Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie bitte die Buchstaben aus diesem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer