<< Themensammlung Gründung

25.09.12

Executive MBA in Innovation and Business Creation

Sprungbrett zur Gründung

Unternehmerisches Denken und Handeln kann man nicht studieren? Kann man doch: Während des berufsbegleitenden Programms "Executive MBA in Innovation and Business Creation" an der TU München beschäftigen sich Entrepreneure mit dem Management von Innovationen und der Entwicklung neuer Geschäftsmodelle. Das Besondere: Der unmittelbare praktische Nutzen des Gelernten. Viele Absolventen haben bereits eigene Unternehmen gegründet oder Innovationsprojekte für große Unternehmen verwirklicht.

Sprungbrett zum eigenen Start-up: Der Executive MBA an der TU MünchenSprungbrett zum eigenen Start-up: Der Executive MBA an der TU München

Der Executive MBA in Innovation and Business Creation ist ein berufsbegleitendes Programm der TU München in Kooperation mit UnternehmerTUM, dem Zentrum für Innovation und Gründung an der TU München. Das Studium vermittelt Unternehmern, Gründern sowie Fach- und Führungskräften mit mehrjähriger Berufserfahrung Management-Kompetenzen mit den Schwerpunkten Innovation und Entrepreneurship. Die Teilnehmer des Executive MBA-Programms lernen anwendbare Werkzeuge und erprobte Methoden des Innovationsmanagements kennen, werden in ihrem unternehmerischen Denken und Handeln bestärkt und erwerben einen anerkannten Nachweis ihrer Management-Ausbildung.

"Unsere Absolventen haben mittlerweile über 25 Unternehmen gegründet"

"In unserem Programm wird nicht nur Management und Entrepreneurship gelehrt. Für uns ist der Bezug zur realen Welt und die direkte praktische Anwendung sehr wichtig. Unsere Absolventen haben mittlerweile über 25 Unternehmen gegründet, die im Markt sind und funktionieren. Diese Umsetzungsrate ist einzigartig. Gleichzeitig sind auch spannende Innovationsprojekte für große Unternehmen verwirklicht worden", erklärt Sebastian Salcher, Executive Director des Executive MBA in Innovation & Business Creation.

Diese Verquickung von Theorie und Praxis kommt bei den Studierenden gut an. Zum Beispiel bei Denise Graul, Gründerin Unserparkplatz.de, die gerade den Executive MBA absolviert. "Ich führe seit sechs Jahren ein Unternehmen und habe ein weiteres vor einem Jahr selbst gegründet. Mit diesem Programm an der TU München habe ich dann endlich genau den MBA gefunden, den ich immer gesucht habe. Andere Programme sind auf General Management und Führung ausgerichtet, dieses legt den Fokus auf Entrepreneurship. Das ist ideal für mich, weil ich gerade gegründet habe. Dadurch bekomme ich neuen Input."

Kontakte knüpfen im Silicon Valley steht ebenfalls auf dem Stundenplan

Der Executive MBA ist so konzipiert, dass sich Beruf beziehungsweise die Führung des eigenen Unternehmens optimal mit dem Studium vereinbaren lassen. Der Unterricht findet an insgesamt 74 Tagen alle drei Wochen von Donnerstag bis Sonntag statt. Zum Lehrpersonal gehören Professoren der TU München, der UC Berkeley und anderer international renommierter Universitäten sowie Unternehmerpersönlichkeiten und Unternehmensberater. Sie geben Wissen und Projekterfahrung aus erster Hand an die Teilnehmer weiter. In kleinen interdisziplinären Teams bearbeiten die Teilnehmer selbstgewählte Projekte und setzen das im Studium vermittelte Wissen ein. Begleitet werden sie dabei von Experten der UnternehmerTUM.

So ist ein weiterer willkommener Nebeneffekt des Studiums, dass Studierende eine Menge nützlicher Kontakte für den weiteren Karriereweg knüpfen und spannende Persönlichkeiten kennenlernen. "Durch die TU lernt man Experten kennen und hat Zugang zu Venture-Capital-Gesellschaften, damit man die Chance hat, mit dem Unternehmen wirklich Geld zu verdienen", erklärt Teilnehmerin Denise Graul.

Ein besonderes Highlight während des Executive MBA – nicht nur hinsichtlich der Networking-Möglichkeiten – ist sicherlich der neuntägige Studienaufenthalt an der UC Berkeley, bei dem die Studierenden sich mit Start-ups, Hightech-Unternehmen und Venture Capitalists im Silicon Valley austauschen.

Im April nächsten Jahres startet die nächste Klasse

Das nächste Executive MBA-Programm startet am 27. April 2013. Alle weiteren Informationen zu Studeninhalten und –gebühren sowie Teilnahmevoraussetzungen finden Sie hier

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer