<< Themensammlung Gründung

Aktuelle News für Gründer Selbstständige und Unternehmer

17.06.08Leser-Kommentar

Experten-Analyse

Samwer, Gates und Co. - die Erfolgsgeheimnisse

Manchen Gründern und Investoren scheint der Erfolg geradezu in den Schoß zu fallen. Sobald Sie wieder mit einer neuen Firma starten, ist ein Volltreffer garantiert – so die landläufige Meinung. Jetzt räumt Professor David Storey von der englischen Warwick Business School mit diesen Klischees auf. Er muss es wissen. Professor Storey forscht unter anderem zu den Themen "Kleine Unternehmen" und "Entrepreneurship" und kennt die aktuellen empirischen Studien zum Thema "Gründungserfolg".

Die ernüchterndste Nachricht zuerst: Es gibt keinen Königsweg für den Unternehmenserfolg. Im Gegenteil: Professor Storey vergleicht die Chance auf eine gelungene Firmenführung mit einer Lotterie. Meist sei der Erfolg von vielen Kleinigkeiten abhängig und könne bereits durch unwesentliche Details gefährdet werden, so Professor Story gegenüber der Financial Times. Das gelte für Erst-Gründer genauso wie für Serial Entrepreneurs. Schließlich würden Zweit- oder Mehrfach-Gründer immer wieder auf unbekannten Märkten aktiv werden und dort hätten sie genauso wenig Erfahrung wie ein Erst-Starter.

Einer der Hauptgründe für die Existenz von Mehrfach-Gründern liegt laut Professor Storey vor allem in deren Optimismus. "Es gilt als eine der Haupteigenschaften solcher Individuen, dass sie fortwährend glauben, sie würden in der Lotterie den Hauptgewinn ziehen", so der britische Forscher. Den Anspruch, aus Fehlern zu lernen, hält der Professor für lobenswert. Die gewonnenen Erkenntnisse hätten aber kaum Auswirkungen auf den Unternehmenserfolg.

förderland meint: Die Schlussfolgerungen von Professor Storey sind ernüchternd und ermutigend zugleich. Ernüchternd, weil es so gar kein Erfolgsrezept zu geben scheint, an das man sich ansatzweise halten kann. Und ermutigend, weil jeder ein erfolgreicher Unternehmer werden kann – egal, ob er zum ersten Mal startet oder ein Mehrfach-Gründer ist. Für förderland überwiegt die Ermutigung. Wer die Gelegenheit beim Schopfe packt, kann Erfolg haben. Wer es nicht erst versucht, hat schon verloren.

Kommentare

  • Stefan

    17.06.08 (09:22:14)

    Hat der Professor vergessen, dass seine sog. serial entrepreneure eine Menge Erfahrungen zum Thema Gr?ndung und vor allem ein funktionierendes Netzwerk f?r die n?chste Gr?ndung mitbringen?

    Das ist ein sehr gro?er Erfolgsfaktor, welchen "Erst"-Gr?nder nicht unbedingt haben.

    Der Vergleich mit der Lotterie hinkt doch gewaltig. An "Gl?ck" oder besser Erfolg kann mann sich heranarbeiten, beim Lotto m?sste man sehr, schon sehr viele Tipps abegeben, damit einem das Gl?ck entgegenkommt.

Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie bitte die Buchstaben aus diesem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer