<< Themensammlung Gründung

Aktuelle News für Gründer Selbstständige und Unternehmer

30.10.06Kommentieren

Neun Nominierungen für den KOMPASS 2006

Bundesverband Deutscher Stiftungen würdigt gute Stiftungskommunikation.

Logo Bundesverband
deutscher Stiftungen

Im Rennen um den KOMPASS, dem erstmals ausgelobten Kommunikationspreis des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen, haben es neun Stiftungen in die Endrunde geschafft. Insgesamt haben sich 70 Stiftungen mit 107 Einreichungen beworben. Eine unabhängige Jury von namhaften Journalisten, Medienwissenschaftlern, Fachleuten aus dem Stiftungswesen und der Unternehmenskommunikation hat nun über die Bewerbungen entschieden.

In der Kategorie Gesamtauftritt sind folgende Stiftungen nominiert:

  • Deutsche Wildtier Stiftung, Hamburg
  • Robert Bosch Stiftung, Stuttgart
  • Stiftung Frauenkirche, Dresden

In der Kategorie strategische Projekt-PR sind folgende Stiftungen nominiert:

  • BürgerStiftung Hamburg für ihre Kampagne "pro Bürgergesellschaft"
  • Fürst Donnersmarck-Stiftung, Berlin, mit ihrer Kampagne "Blickwechsel -
    Volles Leben"
  • Gemeinnützige Hertie-Stiftung, Frankfurt am Main, mit ihrem Projekt START

In der Kategorie einzelne Kommunikationsinstrumente sind folgende Stiftungen
nominiert:

  • Bürgerstiftung Braunschweig mit ihrem Projekt "1. Braunschweiger
    Bürger-Brunch"
  • Heinz und Mia Krone-Stiftung, München, für ihren Fotowettbewerb
    "Barrieren"
  • STIFTUNG PRO AUSBILDUNG, Düsseldorf, für ihr wöchentliches Bildungsmagazin
    im Lokalfunk

Mit dem Kompass zeichnet der Bundesverband Deutscher Stiftungen richtungsweisende Stiftungskommunikation aus. Ziel des Preises ist es, zur Professionalisierung von Presse- und Öffentlichkeitsarbeit im Stiftungswesen beizutragen und gleichzeitig den Stiftungsgedanken stärker in die Öffentlichkeit zu bringen.

„Ich hoffe, dass in der Zukunft von den nominierten Stiftungen eine Vorbildwirkung für andere ausgeht. Gerade mittlere und kleinere Stiftungen könnten sich sehr viel professioneller aufstellen. Auch die vom Bundesverband entwickelten „Grundsätze Guter Stiftungspraxis“ können über transparente und professionelle Informationsinstrumente in die Öffentlichkeitsarbeit der Stiftungen Eingang finden.“, erklärte Jürgen Chr.
Regge,

Vorstandsmitglied des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen und Jurymitglied, im Anschluss an die Bekanntgabe der Nominierungen.

Der Kompass wird am 17. November 2006, um 11 Uhr, im HafenKubus der Körber Stiftung in Hamburg feierlich verliehen.

Als Gewinn erwartet die drei Preisträger die "Siegerakademie Stiftungskommunikation". Ein Coaching mit Kommunikationsexperten bietet den Gewinnern die Möglichkeit, ihre Arbeit zu reflektieren und gibt Impulse für die weitere erfolgreiche Stiftungskommunikation.

Gefördert wird das Projekt von der Bank Sal. Oppenheim jr. & Cie. KGaA, der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft BDO Deutsche Warentreuhand AG, der Körber-Stiftung und Molthan van Loon Communications Consultants GmbH (GPRA).

Die nächste Kompass-Verleihung findet im Herbst 2007 statt. Der Bewerbungsschluss ist Ende August nächsten Jahres.

Der Bundesverband Deutscher Stiftungen vertritt als Dachverband Stiftungen aller Rechtsformen in Deutschland. Neben den ca. 13.500 selbständigen Stiftungen bürgerlichen Rechts sind das über 600 Stiftungen öffentlichen Rechts und zahlreiche Stiftungen anderer Rechtsformen bzw. unselbständige Stiftungen. Dem Verband sind unmittelbar bzw. über Stiftungsverwaltungen mehr als 6.000 deutsche Stiftungen mitgliedschaftlich verbunden.

Kommentare

Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie bitte die Buchstaben aus diesem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer