<< Themensammlung Gründung

15.08.13

Bildung

Neben dem Beruf zum Bachelor

Man lernt nie aus, lehrt uns der Volksmund. Wer von den Möglichkeiten profitieren möchte, durch akademische Weiterbildung eine bessere Ausgangssituation für den eigenen beruflichen Erfolg zu schaffen, muss zu diesem Zweck nicht zwangsläufig in eine Universitätsstadt umziehen. International anerkannte Bachelorabschlüsse lassen sich auch via Fernstudium erwerben.

Ein Studienabschluss ist nicht selten der Schlüssel für eine erfolgreiche Karriere: nicht in allen, aber doch in vielen Branchen sind dem beruflichen Werdegang Grenzen gesetzt, wenn man keinen akademischen Abschluss vorweisen kann. Menschen, die schon mitten im Berufsalltag stehen, können jedoch nicht einfach zurück an die Uni.

Dezentralisierung des Studiums

Ein Fernstudium eröffnet Berufstätigen die Gelegenheit, neben dem Job einen Bachelor- oder einen aufbauenden Masterstudiengang zu belegen – bequem von zu Hause aus und dem spezifischen Lerntempo des jeweiligen Studenten entsprechend. Dank fortschreitender Digitalisierung kann das Studieren im Home Office in der digitalen Umgebung eines Online-Campus stattfinden: über eine Internetplattform werden alle relevanten Texte und Informationen zugänglich gemacht; zudem kann auch die Kommunikation mit Professoren und Kommilitonen auf diese Weise unkompliziert gestaltet werden.

Fernuniversitäten nutzen zur Organisation des Studiums in zunehmendem Maße die Möglichkeiten des Internets – und damit entsprechen sie einem ganz aktuellen Trend. Denn selbst Elite-Universitäten wie Harvard und Stanford setzen immer mehr auf ein Bildungsangebot im Internet. Viele renommierte Professoren machen ihre Vorlesungen mittlerweile im Netz zugänglich: MOOCs – massive open online course – heißen diese neuen Onlinekurse, an denen jeder Student ganz einfach vom eigenen Schreibtisch aus teilnehmen kann. Auch Studenten, die einen Fernstudiengang belegt haben, können sich über die MOOCs zusätzlichen akademischen Input zugänglich machen.

Entpersonalisiertes Studium?

Auf welche Weise und in welchem Umfang das Internet den direkten Kontakt zwischen Professoren und Studenten ersetzen kann, ist allerdings umstritten. Wobei der Mangel an unmittelbarem Austausch in einem Onlinekurs nicht wesentlich gravierender sein kann als in einem Hörsaal, in dem ein Professor vor Hunderten von Studenten eine Vorlesung hält.

Um auch im Rahmen eines Fernstudiums Kontakt unter Kommilitonen zu ermöglichen, existieren begleitend zu vielen Studiengängen lokale Stammtische, bei denen Studierende sich austauschen und bei Interesse auch Lerngruppen gründen können.

Weitreichende Möglichkeiten der Weiterbildung

Fernstudiengänge gibt es für die unterschiedlichsten Branchen. Wer mit dem Gedanken spielt, für seine berufliche Zukunft noch einmal die Schulbank zu drücken, kann sich anhand einer Liste der Bachelorstudiengänge im Fernstudium - für den deutschen Sprachraum einen ersten Überblick verschaffen. 

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer