<< Themensammlung Gründung

Aktuelle News für Gründer Selbstständige und Unternehmer

30.10.12Kommentieren

Interview mit Deliance

"Mit der Teilnahme am Münchner Business Plan Wettbewerb haben wir unser Netzwerk erweitern können"

Muss SAP Entwicklung immer so lange dauern? Diese Frage stellte sich das Team von Deliance, beantwortete sie mit "Nein" und entwickelte eine Plattform, mit der sie die bisherige Vorgehensweise zur Erstellung von Anwendungen für SAP ERP grundlegend verändern wollen. Damit kamen sie nicht nur beim Münchner Business Plan Wettbewerb gut an sondern ebenso auf der evobis "Start-up Demo Night". Im Interview erklärt das Team die Geschäftsidee.

Das Deliance-Team auf der evobis Start-up Demo Night"Das Deliance-Team auf der evobis Start-up Demo Night"

förderland: Hallo, stellt Euch doch bitte kurz vor. Wie setzt sich Euer Team zusammen?

Deliance: Hinter der Firma Deliance steht ein Team, das sowohl über langjährige Erfahrung in der Entwicklung von Softwareprodukten im SAP ECM-Umfeld, als auch über entsprechende Managementerfahrung verfügt. Markus Beck übernimmt das Resort Produktentwicklung und Support, Oliver Merk steuert den Bereich Finanzen und Organisation und Michael Zölzer verantwortet Marketing und Vertrieb.

Was kann das von euch entwickelte Deliance AppOS?

Deliance: Mit der SAP-integrierten Plattform Deliance® AppOS bietet die Deliance GmbH eine SAP-zertifizierte Lösung, mit der das SAP ERP System schnell, einfach und ohne Programmierung (by Design) um neue Anwendungen erweitert wird. 

Ein Beispiel: Die Mitarbeiter der Unternehmen werden im SAP Modul für Human Capital Management verwaltet. Bei der Entsendung von Mitarbeitern ins Ausland, muss das Unternehmen auch die Daten der Angehörigen verwalten, um für sie z. B. Visa, Aufenthaltserlaubnisse und Schulanträge beantragen zu können. Dieser Vorgang ist jedoch im SAP ERP-Standard nicht vorgesehen. 

Bisher hatten die Firmen in diesem Fall zwei Möglichkeiten: Zum einen die teure und langwierige Individualentwicklung, zum anderen die Verwaltung der Daten außerhalb des SAP Systems (z.B. mit Excel), mit vielen Nachteilen wie beispielsweise der doppelten und nicht Compliance-konformen Datenhaltung. Eine Lösung für das Eingangsbeispiel benötigt mit Individualentwicklung 30 Tage. Mit AppOS steht die Anwendung bereits nach 3 Tagen zur Verfügung. Damit verändert Deliance die bisherige Vorgehensweise zur Erstellung von Anwendungen für SAP ERP grundlegend.

Gibt es ein Konkurrenzprodukt? – Und welche Vorteile hat das Deliance AppOS?

Deliance: Ja, es gibt Konkurrenzprodukte, beispielsweise die Cloud-basierende Plattform force.com. Der Vorteil von AppOS liegt in der SAP-Integration und Datensicherheit. SAP Kunden legen Wert darauf, so viele Unternehmensinformationen wie möglich - Prozesse, Daten und Dokumente - in der führenden ERP-Anwendung zu summieren. Dies spart die ansonsten notwendige Datenreplikation. Außerdem können Prozesse effizienter gestaltet werden und es wird die Grundlage für eine bessere Unternehmenssteuerung gelegt.

Wie ist die Idee entstanden?

Deliance: SAP Kunden geben erhebliche Summen für Erweiterungen an Ihrem SAP ERP System aus. In der Vergangenheit haben wir diesen Bedarf oft durch Individualentwicklung gelöst. Wir haben jedoch festgestellt, dass sich Anforderungen im SAP ECM-Bereich oft wiederholen und sich diese durch einen generischen Ansatz ebenso lösen lassen – und das deutlich schneller und oftmals besser als zuvor.

Wie hat Euch die Teilnahme am Münchner Business Plan Wettbewerb weitergeholfen?

Deliance: Mit der Teilnahme am Münchner Business Plan Wettbewerb haben wir unser Netzwerk erweitern können. Dadurch sind wir schneller in Kontakt mit Investoren, potentiellen Kunden und Partner gekommen. Außerdem wird man dadurch gezwungen, sich intensiv mit dem eigenen Vorhaben auseinanderzusetzen und es hilft, die eigene Idee von Experten validieren zu lassen.

Am 18. Oktober habt Ihr Euch auf der ersten evobis "Start-up Demo Night" präsentiert. Wie war das Feedback? Wie die Veranstaltung?

Deliance: Die Veranstaltung war bestens. Wir haben uns sehr gefreut dass so viele Besucher auf die Demo Night kamen und sich für unsere "Add-Ons für SAP" interessiert haben. Wir konnten uns und unser Produkt bestens präsentieren und unser Netzwerk erweitern. Auch hatte es einen PR-Effekt – wir sind in einem der Artikel der SZ namentlich erwähnt worden.

Wir werdet Ihr das Deliance AppOS weiterentwickeln?

Deliance: Neben der Entwicklung von weiteren, integrierten Funktionen wie "Workflows by Design" steht das Thema Mobile Geschäftsprozesse im Fokus. Wir planen die Entwicklung eines mobilen User Interfaces für AppOS und haben dafür auch schon einen ersten Prototyp.

Vielen Dank für das Interview!

Kommentare

Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie bitte die Buchstaben aus diesem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer