<< Themensammlung Gründung

28.01.09

Aktuell

Millionen-Umsätze mit Shopping-Clubs, neuer StudiVZ-Geschäftsführer

Die Umsätze der Shopping-Communitys in Deutschland lagen im letzten Jahr insgesamt im dreistelligen Millionenbereich. Das schätzt E-Commerce-Experte Thorsten Boersma jetzt bei iBusiness.

Die Nennung von offiziellen Zahlen ist schwierig, weil die Umsätze aus dem Social-Commerce-Bereich zurzeit noch komplett in den E-Commerce-Topf fließen, erklärt Oliver Claas vom Bundesverband des Deutschen Versandhandels in derselben Quelle. Die Top-3 der Shopping-Communitys in Deutschland besteht laut Boersma aus Vente Privée, Brands4Friends und BuyVIP. Sie kamen 2008 auf einen Umsatz von ungefähr 65 Millionen Euro. Laut eigenen Angaben erreichten Brands4Friends und Vente Privée jeweils 25 Millionen Euro. Den Umsatz von BuyVIP schätzt Boersma auf rund 15 Millionen Euro. Bei den restlichen Shopping-Clubs geht er von einem Umsatz von insgesamt 35 Millionen Euro aus. Einer dieser Anbieter ist Limango, das vor wenigen Tagen von der Otto Gruppe übernommen wurde. Dieser Deal zeigt, dass der Bereich des Social Commerce auch für die klassischen Online-Händler immer wichtiger wird. +++

StudiVZ bekommt zum 1. März einen neuen CEO. Wie das Unternehmen heute bekannt gab, wechselt Markus Berger-de León zu dem Social Network. Derzeit ist er noch als Vorstandsvorsitzender der MyHammer AG und der Abacho AG tätig. Das Abacho-Amt wird er auch nach seinem Wechsel beibehalten, bei MyHammer soll er in den Aufsichtsrat aufsteigen. Vor diesen Aufgaben wirkte Berger-de León fünf Jahre bei der Jamba GmbH, unter anderem zwei Jahre als Geschäftsführer.

Dr. Clemens Riedl, der nach dem Abgang von Marcus Riecke in den letzten drei Monaten die Geschäftsführung bei StudiVZ innehatte, behält diese Funktion bei geänderter Ausrichtung. Er soll sich verstärkt um die Monetarisierung des Angebots kümmern. Hierzu wird er gleichzeitig zum Co-Geschäftsführer einer neuen Gesellschaft berufen, "in der die Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck die Online-Vermarktungsaktivitäten von iq media marketing und studiVZ bündeln wird", heißt es in der Pressemitteilung des Verlagshauses. Die iq media marketing ist eine Crossmedia-Vermarktungsagentur und firmierte bis vor wenigen Tagen noch unter dem Namen "GWP media-marketing".

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer