<< Themensammlung Gründung

Aktuelle News für Gründer Selbstständige und Unternehmer

28.09.11Kommentieren

Fusion

MeeGo und LiMo werden zu Tizen

Intel hat bekannt gegeben, MeeGo mit der konkurrierenden Plattform LiMo zu verschmelzen. Die beiden auf Linux basierenden Betriebssysteme gehen in einem neuen Projekt namens Tizen auf.

"Intel hat sich der Linux Foundation und der LiMo Foundation angeschlossen, um Tizen zu unterstützen, eine neue Open-Source-Plattform für verschiedene Gerätekategorien auf der Grundlage von Linux", heißt es in einer Erklärung Intels.

Damit wiederholt sich die Geschichte von Moblin, einem von Intel geförderten OS, das mit Nokias Maemo zu MeeGo zusammengeführt wurde. Nachdem sich Nokia jedoch für ein Bündnis mit Microsoft und Windows Phone 7 entschied, blieb Intel weitgehend allein zurück mit MeeGo. Durch die Verschmelzung mit LiMo hat der Chiphersteller nun neue Partner gefunden; hinter der LiMo Foundation stehen unter anderem NEC, Panasonic und Samsung.

Die Entwicklung von Tizen erfolgt wie die von MeeGo unter dem Dach der Linux Foundation. Intel und Samsung stellen das "Technical Steering Team", übernehmen also die technische Leitung. Keine Rolle mehr spielen dürften die Qt-Bibliotheken von Trolltech, einem von Nokia übernommenen Hersteller. Das Tizen-Projekt verspricht vielmehr ein Betriebssystem mit "einer robusten, flexiblen Web-Entwicklungsumgebung", die auf offene Standards wie HTML 5 setzt.

Kommentare

Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie bitte die Buchstaben aus diesem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer